English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Bitte beachten Sie das neue Infektionsschutzgesetz

In Bus und Bahn gilt seit 24.11.2021 die 3G-Regel

Seit Mittwoch, 24. November 2021, gilt in Bus und Bahn die 3G-Regel. Hintergrund ist das geänderte Infektionsschutzgesetz, das 3G jetzt auch in öffentlichen Verkehrsmitteln vorsieht. Den Beschluss dazu fassten Bund und Länder am 18. und 19. November 2021 aufgrund der stetig steigenden Corona-Ausbreitung in Deutschland.

Fahrgäste, die Busse und Bahnen im Gebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall nutzen, müssen auf Grundlage der neuen behördlichen Vorgaben einen der folgenden drei Nachweise haben und bei Verlangen vorzeigen:

  • Vollständig geimpft (die letzte notwendige Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen)
  • Genesen (nicht länger als 180 Tage)
  • Getestet (dokumentierter negativer Antigen-Schnelltest unter Aufsicht, nicht älter als 24 Stunden (kein Selbsttest), oder aktueller PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)

Ausgenommen sind auf Basis der Beschlüsse von Bund und Ländern Kinder, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben (also 5 Jahre alt oder jünger sind), sowie Schülerinnen und Schüler. Die Ausnahme von der 3G-Regelung gilt auch für volljährige Schüler/innen von allgemeinbildenden Schulen. Das sind insbesondere die Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie die Gymnasien und Berufsschulen. 

Sollte ein Fahrgast keinen 3G-Nachweis vorweisen können, wird das Sicherheits- und Kontrollpersonal darum bitten, am nächsten Halt auszusteigen und den 3G-Nachweis in einer Teststelle nachzuholen.

Ein Verstoß gegen die 3G-Regel ist eine Ordnungswidrigkeit, die seitens der Behörden mit einem Bußgeld belegt werden kann.

Darüber hinaus weisen wir Sie auf die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske hin. Wir empfehlen vorzugsweise FFP2-Masken in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Informationen: https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/informationen-zum-corona-virus/faq-corona/