English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Aktuelle Verkehrshinweise

Bereich BAHN

  • Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen zu Bauarbeiten, Streckensperrungen und Fahrplanänderungen bei der DB (Nah- und Fernverkehr) erhalten Sie unter Telefon 0180 1 629 629 (Ortstarif), Telefon 0180 5 194 195 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz), im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, unter www.bahn.de/aktuell, sowie über Videotext Tafel 529 (SWR).

    Verkehrsmeldungen und Informationen zu Ersatzverkehren von Go-Ahead erhalten Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Aktuelle Informationen zum Zugverkehr aller Unternehmen unter diesem Link. Hier können Sie für alle DB-Bahnhöfe und Haltepunkte die Verkehrslage (An- und Abfahrtszeiten sowie bekannte Störungen oder Fahrplanabweichungen) abfragen, i.d.R. in einem Zeitraum von 120 Minuten vor Abfahrt.

Bus / RufBus Bereich SHA

  • Sperrung Ortsdurchfahrt Mainhardt / L1050 Gailsbach verlängert bis Ende Februar

    Sperrung Ortsdurchfahrt Mainhardt / L1050 Gailsbach verlängert bis Ende Februar

    Erneut verlängert wurde die Sperrung der Ortsdurchfahrt Mainhardt und L1050 nach Gailsbach aufgrund umfangreicher Sanierungsmaßnahmen. Die Arbeiten konnten nicht wie geplant abgeschlossen werden. Davon betroffen sind die Linien 20 (Müller), 20A (VVS/OVR) und 21 (VVS/Eisemann). Bei der Linie 20 gilt der Baustellenfahrplan jetzt vsl. bis Ende Februar 2022.

    Für die Anfahrt der zentralen Haltestelle an der Wendeplatte beim Schulzentrum in Mainhardt fahren die Busse eine innerörtliche Umleitung, die Haltestelle "Turmuhrenmuseum" kann nicht bedient werden.

    Für die Sperrung Gailsbach (L1050) gilt bis zum Ende der Weihnachtsferien weiterhin der Baustellenfahrplan Linie 20 (PDF, 104 kByte):

    Bei allen Kursen entfallen die Haltestellen "Mainhardt Vordermühle" und "Mainhardt Mittelmühle.

    In Richtung Wüstenrot fährt
    Kurs 5320-111 ab ZOB 8 Minuten früher (6:30 Uhr);
    Kurs 5320-115 über Gailsbach zurück nach Bubenorbis mit Anschluss nach SHA und Bedarfsfahrt nach Mainhardt (nur in der Bauzeit);
    Kurs 5320-119 5 Minuten früher (7:45 Uhr);
    Kurs 5320-031 15 Minuten früher (9:47 Uhr);
    Kurs 5320-141 teils Haltestellen nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-147 teils Haltestellen nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-151 teils Haltestellen nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-269 die Bausparkasse nicht an, Start am ZOB bereits um 15:20 Uhr statt 15:47 Uhr;
    Kurs 5320-073 die Bausparkasse nicht an, Start am ZOB bereits um 16:00 Uhr statt 16:17 Uhr;
    Kurs 5320-173 Mainhardt (16:54 Uhr) nicht an, Bus endet in Gailsbach;
    Kurs 5320-081 die Bausparkasse nicht an, Start am ZOB bereits um 17:00 Uhr statt 17:17 Uhr;
    Kurs 5320-181 Mainhardt (17:54 Uhr) nicht an, Bus endet in Gailsbach;
    Kurs 5320-083 10 Minuten früher (17:36 Uhr);
    Kurs 5320-087 Bubenorbis nicht an;
    Kurs 5320-187 teils Haltestellen nur bei Bedarf zum Ausstieg an.

    In Richtung Schwäbisch Hall fährt
    Kurs 5320-140 teils Haltestellen in anderer Reihenfolge und/oder nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-148 teils Haltestellen in anderer Reihenfolge und/oder nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-152 teils Haltestellen in anderer Reihenfolge und/oder nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-166 teils Haltestellen in anderer Reihenfolge und/oder nur bei Bedarf zum Ausstieg an;
    Kurs 5320-176 erst ab Gailsbach (regulär ab Mainhardt);
    Kurs 5320-868 fährt nicht, da von der Gemeinde Mainhardt nicht mehr benötigt;
    Kurs 5320-384 fährt 5 Minuten früher (17:05 Uhr).

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Änderungen im Fahrplan und umleitungsbedingten Verspätungen gebeten.

  • Sperrung der Kocherbrücke in Braunsbach

    Sperrung der Kocherbrücke in Braunsbach

    Derzeit wird die Kocherbrücke in Braunsbach auf der K2560 in Richtung Arnsdorf neu gebaut. Die Busse der Linie 31 der Firma Röhler fahren während der Sperrung (vsl. bis nunmehr Mai 2022) eine Umleitung.

    Die Umleitung der Busse erfolgt über die L1045 – K2558 – K2559 nach Rückertsbronn Abzweig Arnsdorf. Die längeren Fahrzeiten der Busse wurden im Fahrplan eingearbeitet.

    Beachten Sie den Umleitungsfahrplan der Linie 31 (PDF, 347 kByte).

    Einige Orte werden über die Zeit der Umleitung nur zum Ausstieg angefahren. Bei der Fahrt 71516, die auch im Fahrplan der Linie 29 veröffentlicht ist, können die Orte Eschental 12:57 Uhr und Einweiler 12:59 Uhr umlaufbedingt während der Sperrung nicht angefahren werden. Vorhandene Umstiege im Schülerverkehr können i.d.R. realisiert werden.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Änderungen im Fahrplan gebeten.

Bus / RufBus Bereich CR

  • Verlegung Ingersheim Schule stadteinwärts vom 17. bis 21. Januar

    Verlegung Ingersheim Schule stadteinwärts vom 17. bis 21. Januar

    Aufgrund Sperrung eines Teils der Geschwister-Scholl-Straße kann von Montag, 17.01.2022, bis vsl. einschließlich Freitag, 21.01.2022, die Haltestelle "Ingersheim Schule" in Fahrtrichtung Innenstadt nicht bedient werden. Betroffen sind die StadtBus-Linien 53 und 54. In der Gegenrichtung, also von der Innenstadt her, kann die Haltestelle "Ingersheim Schule" bedient werden.

    Fahrgäste werden gebeten, in Fahrtrichtung Innenstadt ersatzweise die Haltestelle "Am Welschen Brunnen" zu benutzen und die baubedingte Einschränkung aufgrund Verlegung von Leitungen zu beachten.

  • Sperrung der Dinkelsbüher Straße in Unterdeufstetten bis März 2022

    Sperrung der Dinkelsbüher Straße in Unterdeufstetten bis März 2022

    Bis vsl. nunmehr 31.03.2022 ist in Unterdeufstetten die Dinkelsbühler Straße (K2647) für den gesamten Verkehr voll gesperrt. Gund ist die Verlegung von Gas-, Strom,- und Internetleitungen.

    Von der Sperrung betroffen sind die Linien 59 und 59A der Firma Müller. Die Haltestellen "Unterdeufstetten Oberdeufstetten Abzweig" kann während der Sperrung nicht bedient werden und wird zur Haltestellen "Unterdeufstetten Post“ verlegt.

    Die Busse fahren eine Umleitung über Lautenbach. Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingte Haltestellenverlegung gebeten.

  • Sperrung Ortsdurchfahrt Wüstenau jetzt bis 28. Februar verlängert

    Sperrung Ortsdurchfahrt Wüstenau jetzt bis 28. Februar verlängert

    Bis nunmehr vsl. 28.02.2022 finden in der Ortsdurchfahrt Wüstenau umfangreiche Straßenarbeiten im Bereich der Trutenbachstraße (Hauptstraße) und im Schloßbergweg statt. Davon betroffen sind Fahrten der Linie 58 (Müller).

    Die Haltestelle "Wüstenau" ist an eine Ersatzhaltestelle auf Höhe des Sportplatzes zum Ein- und Ausstieg verlegt.

    Fahrgäste werden um Verständnis gebeten. Die Fahrzeiten der Busse ändern sich nicht.

Weitere Verkehrsmeldungen

  • Maskenpflicht im ÖPNV beachten

    Maskenpflicht im ÖPNV beachten

    In Bus, Bahn und RufBus ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Derzeit sind im Landkreis Schwäbisch Hall alternativ auch OP-Masken zulässig.

    Aktuell gilt in ganz Deutschland nach dem bundesweiten Infektionsschutzgesetz eine Maskenpflicht: Ab einer Inzidenz über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen müssen Fahrgäste in Bus, Bahn und RufBus FFP2-Masken oder vergleichbare Masken (mit KN95/N95-Standard) tragen. Medizinische OP-Masken reichen dann nicht mehr aus. Medizinische OP-Masken sind erst wieder erlaubt, wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt. Diese Lockerung tritt dann am übernächsten Tag in Kraft.

    Das Fahrpersonal muss entsprechend dem Infektionsschutzgesetz während der Fahrt keine medizinischen Masken tragen, beim Kontroll- und Servicepersonal genügen einfachere medizinische Gesichtsmasken.

    Der KreisVerkehr Schwäbisch Hall bittet seine Fahrgäste, eigenverantwortlich eine dem Inzidenzwert entsprechende Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (zentrale Bushaltestellen und Bahnsteige mit hohem Publikumsverkehr) und auf jedem Fall im Fahrzeug aufzusetzen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, bei denen das Tragen einer Maske aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich ist, z.B. Asthmatiker.

    Beachten Sie bitte auch unsere weiteren Informationen zur Lage im ÖPNV bezüglich der Corona-Pandemie.

  • Einschränkungen beim RufBus

    Einschränkungen beim RufBus

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich weiterhin Einschränkungen beim RufBus. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen über zwei Personen aufgrund der Abstandsregeln auch weiterhin ausgeschlossen werden.

    Somit gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall derzeit folgende Regelungen:

    • Maximal 2 Fahrgäste pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 4 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Maximal 2 Personen pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Die meisten Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Bitte in jedem Fall auch im RufBus eine Maske (vorrangig FFP2, alternativ medizinische Maske) tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.