English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Aktuelle Verkehrshinweise

Bereich BAHN

  • Neue Angebote und Radlerzüge auf der Tauberbahn

    Neue Angebote und Radlerzüge auf der Tauberbahn

    Neben dem Busergänzungsverkehr (BEV-Linie 88c) täglich bis 24 Uhr zwischen Crailsheim und Schrozberg bieten das Land Baden-Württemberg und die Westfrankenbahn weitere Angebotsverbesserungen auf der Tauberbahn:

    • Zusätzliche Radlerzüge bis 18. Oktober am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen zwischen Crailsheim und Wertheim mit Halt in Rot am See, Blaufelden und Schrozberg.
    • Zusätzlich täglich neue Spätverbindungen mit Abfahrt um 21:44 Uhr von Crailsheim nach Lauda, sowie in der Gegenrichtung mit Abfahrt um 21:31 Uhr (Mo-Fr) bzw. 21:52 Uhr (Sa/So) in Lauda, Ankunft Crailsheim 22:39 bzw. 22:58 Uhr.

    Die Fahrradbeförderung ist in den Zügen der Tauberbahn innerhalb des Landkreises Schwäbisch Hall generell kostenfrei, darüber hinaus Mo-Fr ab 9:00 Uhr morgens und am Wochenende ohne Einschränkungen.

    Damit auch immer möglichst alle Räder im Zug Platz finden werden Fahrgäste dringend gebeten, das Gepäck im Zug vom Fahrrad abzuschnallen und die Mehrzweckbereiche für den Fahrradtransport freizuhalten.

    Tipps für Radler für Touren und zur Fahrradbeförderung im Zug, sowie eine Übersichtskarte der Strecken und Attraktionen, finden Sie auf den Seiten der Westfrankenbahn.

    Den neuen Fahrplan mit den zusätzlichen Zügen der Tauberbahn (KBS 782) sowie alle weiteren Fahrpläne finden Sie in unserem Download-Bereich.

  • Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen zu Bauarbeiten, Streckensperrungen und Fahrplanänderungen bei der DB (Nah- und Fernverkehr) erhalten Sie unter Telefon 0180 1 629 629 (Ortstarif), Telefon 0180 5 194 195 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz), im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, unter www.bahn.de/aktuell, sowie über Videotext Tafel 529 (SWR).

    Verkehrsmeldungen und Informationen zu Ersatzverkehren von Go-Ahead erhalten Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Aktuelle Informationen zum Zugverkehr aller Unternehmen unter diesem Link. Hier können Sie für alle DB-Bahnhöfe und Haltepunkte die Verkehrslage (An- und Abfahrtszeiten sowie bekannte Störungen oder Fahrplanabweichungen) abfragen, i.d.R. in einem Zeitraum von 120 Minuten vor Abfahrt.

Bus / RufBus Bereich SHA

  • Markierungsarbeiten im Bereich Gaildorf bis Anfang Juli

    Markierungsarbeiten im Bereich Gaildorf bis Anfang Juli

    Aufgrund von Markierungsarbeiten im Innenstadtbereich von Gaildorf (Anlage von Fahrradspuren) in mehreren Bauabschnitten kann es bis vsl. 9.07.2020 zu Einschränkungen und Umleitungen im Busverkehr kommen. Bis 8:30 Uhr am Morgen können die Busse in jedem Fall an allen Tagen regulär fahren, danach kann es in Fahrtrichtung Innenstadt und ZOB/Bahnhof zu Einschränkungen kommen.

    Über Änderungen im Busverkehr informieren wir Sie zeitnah, sobald uns entsprechende Informationen vorliegen. Weil die Markierungsarbeiten stark witterungsabhängig sind, sind die genauen Planungen schwierig, und es kann somit auch kurzfristig zu Beeinflussungen im Busverkehr kommen. Fahrgäste werden um Verständnis für sperrbedingte Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten in Enslingen bis Ende 2020

    Bauarbeiten in Enslingen bis Ende 2020

    In Untermünkheim-Enslingen gibt es Bauarbeiten in der Ortsmitte. Diese Arbeiten werden vsl. bis Jahresende andauern.

    Die Busse der Linien 26, 31 und 71 können ohne Einschränkungen fahren. Bei der Linie 30 der Firma Röhler müssen die Busse in Enslingen wenden und über Haagen nach Schönenberg und zurück fahren.

    Aus diesem Grund kann die Linie 30 den Halt in der Ortsmitte während der Sperrung nicht bedienen. Ein Ersatzhalt für die Schüler- und Kindergartenkinder-Fahrten wird in der Talstraße eingerichtet:

  • Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Wegen Kanalsanierungsarbeiten ist die Ortsdurchfahrt in Waldenburg - Obersteinbach bis voraussichtlich 31.07.2021 für den Verkehr voll gesperrt. Davon betroffen ist auch die Linie 32 der Firma Röhler.

    Morgens gibt es an Schultagen zwei Abfahrten in Obersteinbach in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall. Am Mittag und Nachmittag sind alle Schulendezeiten SZW und SZO nach Büchelberg und Obersteinbach angebunden. Fahrten nach Waldenburg wurden weitgehend erhalten, teilweise ist ein Umstieg am Forsthaus von/zu Bussen der NVH-Linie 33 notwendig. Fahrten mit Kleinbussen sind im Ersatzfahrplan Linie 32 (PDF, 414 kByte) gekennzeichnet.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten im Bereich Mainhardt B14 bis 5. Juli

    Bauarbeiten im Bereich Mainhardt B14 bis 5. Juli

    Bis vsl. 5.07.2020 finden auf der B14 im Abschnitt vom Ortsausgang Mainhardt in Richtung Großerlach Bauarbeiten unter halbseitiger Sperrung statt.

    Davon betroffen sind die Busse der Linien 20 (Firma Müller), 20A (380 VVS / OVR) und 21 (372 VVS / Eisemann), die in beiden Fahrtrichtungen während der Sperrung die Haltestelle "Mainhardt Maßstabsfabrik" nicht bedienen können. Bitte in dieser Zeit ersatzweise die Halte "Mainhardt B14" (in Fahrtrichtung Großerlach bzw. Ammertsweiler) und "Mainhardt Turmuhrenmuseum" (in Fahrtrichtung Mainhardt bzw. Schwäbisch Hall) benutzen.

    Fahrgäste werden um Verständnis für diese baubedingte Einschränkung gebeten.

  • Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West mit Einschränkungen im ÖPNV

    Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West mit Einschränkungen im ÖPNV

    Mit Beginn der 2. und 3. Bauphase beim Kreisverkehr an der Neuen Reifensteige im Bereich des Schulzentrum West in Schwäbisch Hall kommt es zu Einschränkungen beim Busverkehr in diesem Bereich.

    Betroffen sind die Linie 1 und 9 des Stadtbus SHA in Fahrtrichtung Stadtmitte, sowie die Linie 16 der Firma Müller.

    Beim Stadtbus SHA fahren die Linien 1 und 9 ab Schulzentrum West über den Sudentenweg zur Gaildorfer Straße. Die Halte "Reifenhof" und "Rollhof" entfallen. Ersatzweise halten die Busse in Fahrtrichtung Innenstadt im Sudentenweg, an der dortigen Schulbushaltestelle, sowie auf Höhe des Neißewegs an einer Ersatzhaltestelle.

    Für die Linie 16 der Firma Müller gilt derzeit weiterhin ein Ersatzfahrplan:

    Baustellenfahrplan SZW-Kreisverkehr Linie 16 (Müller) ab 30.03.2020 (42 kByte)

    Aufgrund der Einbahnregelung im oberen Abschnitt der Neuen Reifensteige kann die Linie 16 in Fahrtrichtung Innenstadt nicht mehr wie seither zum ZOB fahren. Es entfallen stadteinwärts die Halte "Schulzentrum West" und "Bahnhof Schwäbisch Hall". Stattdessen wird bei den betreffenden Fahrten Richtung Innenstadt zusätzlich der Halt "Gaildorfer Straße" bedient.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten mit Haltestellenverlegung in Neu-Kupfer

    Bauarbeiten mit Haltestellenverlegung in Neu-Kupfer

    Aufgrund von Bauarbeiten in Neu-Kupfer (Hohenlohekreis) kann die Linie 29 der Firma Röhler bis auf Weiteres den Halt "Neu-Kupfer Grünwiesen" nicht bedienen.

    Ersatzhaltestelle ist "Kupfer Grenzweg", hier erolgen auch die Umstiege. Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingte Einschränkung gebeten.

  • Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) und RufBusse sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Schwäbisch Hall kommt es zu folgenden Einschränkungen:

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 1

    • Wegfall Montag bis Freitag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall am Samstag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Fahrt um 23:33 Uhr ab Hagenbacher Ring in Richtung Hessental.
    • Die Fahrt um 23:07 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental, als Anschluss von den Zügen aus Richtung Stuttgart und Heilbronn, bzw. ab 6. April vom SEV-Bus aus Murrhardt, wird täglich weiterhin bis Hagenbacher Ring angeboten.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 1.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 7

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg Richtung Gailenkirchen.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:40 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 7.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 10

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden Richtung Rosengarten.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:08 Uhr ab Hirschfelden.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 10.

    Firma Müller Linie 12

    • Es entfallen die zusätzlichen Spätverbindungen am Freitag und Samstag in der Nacht.
    • Wegfall Kurse 195 und 473 (Fr/Sa) um 23:28 Uhr ab Bühlertann nach Schwäbisch Hall.
    • Wegfall Kurse 170 und 478 (Fr/Sa) um 0:03 Uhr ab Schwäbisch Hall ZOB nach Bühlerzell.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Müller Linie 12.

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Reduzierte Einschränkungen beim RufBus

    Reduzierte Einschränkungen beim RufBus

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich weiterhin Einschränkungen beim RufBus. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen über zwei Personen aufgrund der Abstandsregeln auch weiterhin ausgeschlossen werden. Die Einschränkungen bei den Spätverbindungen gelten noch bis zum Ende der Pfingstferien.

    Somit gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall derzeit folgende Regelungen:

    • Maximal 2 Fahrgäste pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 4 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Maximal 2 Personen pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Die meisten Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisenden oder Taxifahrer/in).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden ab 19.06.2020 (nach den Pfingstferien) wieder angeboten.
    • Leider weiterhin Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen.
    • Bitte in jedem Fall auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald die Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot auch wieder in vollem Umfang anbieten.

Bus / RufBus Bereich CR

  • Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020 - Teerarbeiten am 29./30.06./1.07.

    Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020 - Teerarbeiten am 29./30.06./1.07.

    Aufgrund von Bauarbeiten wird es im Gerabronner Teilort Dünsbach Behinderungen und Verlegungen von Haltestellen im Busverkehr bis vsl. Ende 2020 geben. Derzeit läuft der 2. Bauabschnitt mit Sperrung der Hauptstraße im Bereich der Kreuzung Richtung Kirchberg/Sandelsbronn. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen im Busverkehr:

    - Bei der Linie 71 auf dem Abschnitt Morstein – Obersteinach und zurück besteht keine Behinderung. Die Busse fahren auf dem regulären Linienweg und die Haltestellen werden wie gewohnt bedient.

    - Die Busse der Linien 66, 73 und 75 fahren in beiden Richtungen eine Umleitung. Von Morstein kommend biegen die Busse Richtung Leofels an der Kreuzung links in die Friedhofstraße ab. Dort befindet sich eine Ersatzhaltestelle. Auch in der Gegenrichtung wird eine Ersatzhaltestelle in der Friedhofstraße im Kreuzungsbereich eingerichtet. Von und nach Obersteinach fahren die Busse entsprechend der Linie 71 die regulären Haltestellen an.

    Änderung von Montag, 29.06.2020 (Betriebsbeginn), bis Mittwoch, 1.07.2020 (gegen Mittag): Sperrung der Hauptstraße und der Kreuzung in Dünsbach für den Durchgangsverkehr aufgrund von Teerarbeiten gesperrt. Die Busse fahren verschiedene Umleitungen, die mit Änderungen bei den Haltestellen verbunden sind.

    Linie 71 Morstein – Obersteinach

    Montag 29.06.2020 bis gegen Mittag: Die Busse fahren am Ortseingang von Morstein kommend in den Morsteiner Weg und am Friedhof rechts nach Obersteinach. Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge.

    Danach bis Mittwoch 1.07.2020 gegen Mittag: Die Busse fahren von Morstein kommend rechts in den Klingenweg. Unten in der Senke befindet sich dann die Haltestelle “Obersteinacher Straße“.

    Linie 66 mit Obersteinach

    Montag 29.06.2020 bis gegen Mittag: Die Busse fahren am Ortseingang von Morstein kommend in den Morsteiner Weg und am Friedhof rechts nach Obersteinach. Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge.

    Danach bis Mittwoch 1.07.2020 gegen Mittag: Die Busse fahren von Morstein kommend rechts in den Klingenweg. Unten in der Senke befindet sich dann die Haltestelle “Obersteinacher Straße“. Die Busse fahren dann über Morstein zurück in den Ort. Auf Höhe des Sportplatzes befindet sich dann die Ersatzhaltestelle „Hauptstraße“. Die Busse fahren dann Richtung Leofels weiter.

    Linie 66 ohne Obersteinach

    Gültig an allen Tagen: Die Busse fahren eine Umleitung. Auf Höhe des Sportplatzes befindet sich die Ersatzhaltestelle „Dünsbach Hauptstraße“.

    Linien 73 und 75

    Gültig an Allen Tagen: Die Busse fahren eine Umleitung. Auf Höhe des Sportplatzes befindet sich die Ersatzhaltestelle „Dünsbach Hauptstraße“.

    Ab Mittwoch, 1.07.2020 gegen Mittag, fahren wieder alle Busse über die Kreuzung mit Ersatzhaltestellen Friedhofstraße für Hauptstraße.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die Haltestellenverlegungen gebeten.

  • Haltestellenverlegung an der Eichendorff-Schule in Crailsheim bis 30. September

    Haltestellenverlegung an der Eichendorff-Schule in Crailsheim bis 30. September

    Wegen Sanierungsarbeiten ist die Haltestelle "Eichendorffschule" in Crailsheim bis vsl. 30.09.2020 mit einem Ersatzmast um ca. 20 Meter verlegt.
    Hiervon betroffen sind die Linien 62, 62D, 63 un 64 der Firma Müller.

  • Sperrung Kreßberg-Gaisbühl ab 29. Juni

    Sperrung Kreßberg-Gaisbühl ab 29. Juni

    Von Montag, 29.06.2020, bis voraussichtlich Freitag, 17.07.2020, ist die Ortsstraße in Gaisbühl, Gemeinde Kreßberg, zwischen Gaisbühl und Schönbronn voll gesperrt. Aus diesem Grund können die Busse der Linien 58 und 63 den Ort Gaisbühl nicht anfahren.

    Der Zu- und Ausstieg der Fahrgäste aus Gaisbühl erfolgt an der Haltestelle in Schönbronn. Betroffene Fahrgäste werden um Verständnis gebeten.

  • Verlegung „Untere Bergstraße“ in Honhardt bis Ende 2022

    Verlegung „Untere Bergstraße“ in Honhardt bis Ende 2022

    Aufgrund von Bauarbeiten an der Wilhelm-Sandberg-Schule in Honhardt ist die Haltestelle „Honhardt Untere Bergstraße“ bisvsl. Dezember 2022 zu einer Ersatzhaltestelle in der Schulstraße verlegt.

  • Sperrung Haller Straße in Kirchberg bis 11. September

    Sperrung Haller Straße in Kirchberg bis 11. September

    Bis vsl. 11.09.2020 ist in Kirchberg/Jagst die Haller Straße ab der Einmündung Lendsiedel für den Verkehr voll gesperrt. Grund dafür ist der Bau eines Kreisverkehrs zur Erschließung eines neuen Wohngebiets.

    Betroffen von der Sperrung sind die Linie 23 (Firma Müller) und Linie 73 (Firma Röhler). Die Busse fahren jeweils eine Umleitung. Bei der Linie 23 kann die Haltestelle "Kirchberg Haller Straße" in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden, und der Halt "Abzweig Lendsiedel" in Fahrtrichtung Kirchberg Stern - Rot am See wird um die Ecke in die Ahornstraße verlegt. Zusätzlich halten die Busse der Linie 23 am Schulzentrum in Kirchberg. Bei der Linie 73 wird an der Schule die Halteposition der Busse gegenüber der derzeitigen Abfahrtsstelle an die Schulstraße verlegt, wo dann auch die Busse der Linie 23 in Richtung Schwäbisch Hall halten.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) und RufBusse sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Crailsheim ist davon der SBC-NightLiner mit den letzten beiden Fahrten betroffen:

    StadtBus Crailsheim Night-Liner Linie 53N

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Reduzierte Einschränkungen beim RufBus

    Reduzierte Einschränkungen beim RufBus

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich weiterhin Einschränkungen beim RufBus. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen über zwei Personen aufgrund der Abstandsregeln auch weiterhin ausgeschlossen werden. Die Einschränkungen bei den Spätverbindungen gelten noch bis zum Ende der Pfingstferien.

    Somit gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall derzeit folgende Regelungen:

    • Maximal 2 Fahrgäste pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 4 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Maximal 2 Personen pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Die meisten Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisenden oder Taxifahrer/in).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden ab 19.06.2020 (nach den Pfingstferien) wieder angeboten.
    • Leider weiterhin Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen.
    • Bitte in jedem Fall auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald die Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot auch wieder in vollem Umfang anbieten.

Weitere Verkehrsmeldungen