English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Aktuelle Verkehrshinweise

Bereich BAHN

  • Neue Angebote und Radlerzüge auf der Tauberbahn

    Neue Angebote und Radlerzüge auf der Tauberbahn

    Neben dem Busergänzungsverkehr (BEV-Linie 88c) täglich bis 24 Uhr zwischen Crailsheim und Schrozberg bieten das Land Baden-Württemberg und die Westfrankenbahn weitere Angebotsverbesserungen auf der Tauberbahn:

    • Zusätzliche Radlerzüge bis 18. Oktober am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen zwischen Crailsheim und Wertheim mit Halt in Rot am See, Blaufelden und Schrozberg.
    • NEU: Zwei weitere Zugpaare als Radlerzüge seit 8. August, ebenfalls bis 18. Oktober - und damit erstmals ein durchgehender 1h-Takt am Wochenende auf der Tauberbahn!
    • Zusätzlich täglich neue Spätverbindungen mit Abfahrt um 21:44 Uhr von Crailsheim nach Lauda, sowie in der Gegenrichtung mit Abfahrt um 21:31 Uhr (Mo-Fr) bzw. 21:52 Uhr (Sa/So) in Lauda, Ankunft Crailsheim 22:39 bzw. 22:58 Uhr.

    Die Fahrradbeförderung ist in den Zügen der Tauberbahn innerhalb des Landkreises Schwäbisch Hall generell kostenfrei, darüber hinaus Mo-Fr ab 9:00 Uhr morgens und am Wochenende ohne Einschränkungen.

    Damit auch immer möglichst alle Räder im Zug Platz finden werden Fahrgäste dringend gebeten, das Gepäck im Zug vom Fahrrad abzuschnallen und die Mehrzweckbereiche für den Fahrradtransport freizuhalten.

    Tipps für Radler für Touren und zur Fahrradbeförderung im Zug, sowie eine Übersichtskarte der Strecken und Attraktionen, finden Sie auf den Seiten der Westfrankenbahn.

    Den neuen Fahrplan mit den zusätzlichen Zügen der Tauberbahn (KBS 782, PDF) (derzeit noch ohne die 2 Zugpaare seit 8.08.2020) sowie alle weiteren Fahrpläne finden Sie in unserem Download-Bereich.

    Fahrplan zusätzliche Fahrradzüge Wertheim – Crailsheim 8. August bis 18. Oktober 2020 (PDF).

  • Änderungen Murrbahn in der Nacht 28./29. September

    Änderungen Murrbahn in der Nacht 28./29. September

    In der Nacht 28./29.09.2020 kommt es zu Fahrplanänderungen aufgrund einer Baumaßnahme zwischen Backnang und Fichtenberg.

    Der Zug 88651 um 23:27 Uhr ab Stuttgart Hbf (Go-Ahead) verkehrt zwischen Waiblingen und Crailsheim auf einem geänderten Laufweg. Daher entfallen alle Zwischenhalte, die Ankunft ist 0:47 Uhr in Crailsheim. Zwischen Backnang und Crailsheim verkehrt ein Schienenersatzverkehr (SEV-Bus). Dieser hat in Backnang Anschluss von der S-Bahn aus Stuttgart und kommt um 1:56 Uhr in Crailsheim an.

    SEV-Fahrplan Go-Ahead für die Nacht 28./29.09.2020 (PDF, 419 kByte)

    RB 17501 um 0:58 Uhr ab Backnang (DB Regio) wird von Backnang bis Fichtenberg durch einen SEV-Bus ersetzt. Beachten Sie die 30 Minuten spätere Ankunft des Busses in Fichtenberg. In Fichtenberg haben Sie von diesem Bus Anschluss an den 34 Minuten später abfahrenden Zug nach Crailsheim. Dieser kommt in Crailsheim um 2:23 Uhr an.

    SEV-Fahrplan DB Regio Backnang – Crailsheim 29.09.2020 (PDF, 1 MByte)

  • Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen zu Bauarbeiten, Streckensperrungen und Fahrplanänderungen bei der DB (Nah- und Fernverkehr) erhalten Sie unter Telefon 0180 1 629 629 (Ortstarif), Telefon 0180 5 194 195 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz), im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, unter www.bahn.de/aktuell, sowie über Videotext Tafel 529 (SWR).

    Verkehrsmeldungen und Informationen zu Ersatzverkehren von Go-Ahead erhalten Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Aktuelle Informationen zum Zugverkehr aller Unternehmen unter diesem Link. Hier können Sie für alle DB-Bahnhöfe und Haltepunkte die Verkehrslage (An- und Abfahrtszeiten sowie bekannte Störungen oder Fahrplanabweichungen) abfragen, i.d.R. in einem Zeitraum von 120 Minuten vor Abfahrt.

Bus / RufBus Bereich SHA

  • Ende der Sommerferien – Informationen zum Busverkehr ab 14. September

    Ende der Sommerferien – Informationen zum Busverkehr ab 14. September

    Das Schuljahr 2020/21 beginnt am Montag, 14.09.2020. Alle Busse im Landkreis Schwäbisch Hall fahren dann wieder regulär nach dem Schulfahrplan. Wie üblich werden Schüler/innen die ersten drei Tage ohne Fahrkarte befördert, bis einschließlich Mittwoch, 16.09.2020. In dieser Zeit werden die neuen Schüler-Fahrkarten (SKT) an den Schulen ausgegeben.

    Die Verkehrsunternehmen und der ÖPNV-Aufgabenträger (Landkreis) gehen von einer Vollbeschulung aus. Deshalb werden alle im JahresFahrplan 2020 veröffentlichten Fahrten gefahren, plus die zusätzlichen Einsatzwagen im Schülerverkehr beim Stadtbus Schwäbisch Hall und bei der Firma Röhler (siehe unten).

    Wie in den Jahren zuvor kann es zum Schuljahresbeginn vereinzelt zu Engpässen im Schülerverkehr kommen, solange die Stundenpläne noch nicht endgültig feststehen. Die Verkehrsunternehmen sind bemüht durch Anpassungen im Busumlauf wo möglich auf Änderungen bei den Schulen zu reagieren. Erfahrungsgemäß pendelt sich nach wenigen Tagen alles ein, wenn die Stundenpläne fest sind und sich neue Schüler*innen die notwendige Orientierung im ÖPNV verschafft haben.

    Wir bitten deshalb um Verständnis, wenn an den ersten Tagen nach Schuljahresbeginn noch nicht alles perfekt läuft. Insbesondere bei Ausfall von Nachmittags-Unterricht während der ersten Schultage kann es zu Kapazitätsengpässen bei den Rückfahrten um 12 und 13 Uhr kommen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Bedrohung sollten Schüler und andere Fahrgäste nicht drängeln, um Ansteckungsgefahren zu vermeiden. Im Einzelfall muss bei Überlastung am Morgen eine frühere und/oder bei der Rückfahrt eine spätere Verbindung gewählt werden. In jedem Fall besteht Maskenpflicht an den Haltestellen und in den Fahrzeugen (Bus und Bahn).

    Neben den im Fahrplan veröffentlichten Linien und Kursen gibt es zusätzliche Einsatzwagen im Schülerverkehr beim Stadtbus Schwäbisch Hall sowie bei der Firma Röhler. Diese E-Wagen stellen kein reguläres Fahrplanangebot dar und werden soweit als möglich auf den Schulbedarf angepasst. Aktuelle Fahrpläne der E-Wagen der Verkehrsunternehmen finden Sie unter

    https://www.stadtbus-sha.de/de/strecken/schuelerverkehr

    www.roehler.eu/linienverkehrfahrplaene/e-wagen

    Fahrplanänderungen gibt es aktuell seit dem 1.09.2020 im Umfeld der beiden neuen Regiobuslinien, insbesondere im Bühlertal. Nutzen Sie gerne die neuen Verbindungen der Regiobusse, wo dies sinnvoll und möglich ist. Die neuen Regiobusse bieten zusätzliche Kapazitäten auf den Hauptachsen Bühlertann – Obersontheim – Vellberg – Bahnhof SHA-Hessental (RB14, mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten ins Haller Stadtzentrum) und Gerabronn – Kirchberg – Crailsheim (RB72).

    www.kreisverkehr-sha.de/aktuelles/fahrplanaenderungen

    www.kreisverkehr-sha.de/fahrplaene-netz/informationen-regiobus/

    Aktuelle Informationen zu Verkehrsbehindungen, Bauarbeiten, Verlegung von Haltestelle usw. unter

    www.kreisverkehr-sha.de/aktuelles/verkehr

  • Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West, weiterhin Änderungen

    Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West, weiterhin Änderungen

    Weiterhin kommt es beim Bau des neuen Kreisverkehrs beim Schulzentrum West zu Einschränkungen im Busverkehr. Betroffen sind die Linie 1 und 9 des Stadtbus SHA, sowie die Linie 16 der Firma Müller. Auch nach den Sommerferien gibt es weiterhin Einschränkungen, vsl. bis 2.10.2020. Beachten Sie dazu nachfolgende Informationen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Neue Regelung ab Sonntag, 13.09.2020 (Betriebsbeginn):
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Der neue Kreisverkehr ist zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt, jedoch kann jetzt die Verbindung zwischen dem Kreisverkehr und der Neuen Reifensteige noch für ca. 3 Wochen in beiden Richtungen nicht befahren werden. Die Stadtbusse fahren deshalb wieder eine Umleitung über den Sudetenweg, diesmal in beiden Fahrtrichtungen mit Ersatzhalten an der Rollhofschule und beim Neißeweg. Die Linie 16 der Firma Müller wird über Sudetenweg - Neißeweg - Reifenhofstraße umgeleitet.

    Damit fährt die Stadtbus-Linie 1 vom ZOB kommend über die Stuttgarter Straße zum Halt "Sudetenweg", dann weiter den Sudetenweg zur "Ersatzhaltestelle Rollhofschule" (im Sudetenweg) und zur "Ersatzhaltestelle Neißeweg" (ebenfalls im Sudetenweg) zum Schulzentrum West. Entsprechendes gilt für die Gegenrichtung. Die Haltestellen "Rollhof" und "Reifenhof" entfallen in beiden Fahrtrichtungen. Kurse der Linie 1 am Abend und am Wochenende, die regulär über die Neue Reifensteige fahren, werden über die Stuttgarter Straße und den Luckenbacher See umgeleitet, und bedienen den Halt "Scharfes Eck" wieder entsprechend Fahrplan.

    Selbiges gilt für die Stadtbus-Linie 9 sowie einzelne E-Wagen im Schülerverkehr: Die Haltestellen "Rollhof" und "Reifenhof" entfallen in beiden Fahrtrichtungen und werden durch die Ersatzhalte bei der Rollhofschule und beim Neißeweg (jeweils auf dem Fahrweg über den Sudetenweg) ersetzt. Fahrtabschnitte über die Neue Reifensteige werden über Reifenhofstraße - Neißeweg - Sudetenweg und zurück umgeleitet, es kann zu leichten Verspätungen kommen.

    Selbige Umleitung über Reifenhofstraße - Neißeweg - Sudetenweg gilt auch für die Busse der Linie 16 (Fa. Müller) in beiden Fahrtrichtungen, sowie die Fahrten der Linien 12 und 18 zum Schulzentrum. Damit fährt die Linie 16 jetzt wieder in beiden Fahrtrichtungen über die Neue Reifensteige und damit die Halte "Scharfes Eck" bzw. "Scharfes Eck Katharinenstraße" und "Bahnhof Schwäbisch Hall" an. In Fahrtrichtung Gaildorf ist der Halt "Neue Reifensteige" noch verlegt, an einen Ersatzhalt nach dem Kreisverkehr in Richtung Luckenbacher See. In der Gegenrichtung wird jetzt die neu gebaute Haltestelle "Neue Reifensteige" vor dem Kreisverkehr bedient. Ein großer Dank an die Stadt SHA für diesen neuen Haltepunkt! Die Halte zum Ausstieg beim Schulzentrum West (SZW) entfallen damit zukünftig. Lediglich die Schülerkurse mit Ankunft um 7:18 und 7:20 Uhr fahren weiterhin das SZW direkt an, ebenso die Kurse um 13:08 und 16:08 Uhr ab SZW in Fahrtrichtung Gaildorf.

    Fahrgäste werden weiterhin um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Linie 5: Einschränkung in Tüngental bei Kursen über Otterbach

    Linie 5: Einschränkung in Tüngental bei Kursen über Otterbach

    Ab Montag, 14.09.2020, fährt die Stadtbus-Linie 5 wieder bis Sulzdorf und alle Haltestellen an. Lediglich in Tüngental selber müssen die Busse noch eine Umleitung fahren, können aber auch dort die Halte fast immer wie gewohnt bedienen.

    Einzige Ausnahme: Die Kurse der Linie 5 von und nach Otterbach (2x Hinrichtung, 5x Rückrichtung) können den Halt "Tüngental Schule" nicht anfahren und bedienen deshalb eine Ersatzhaltestelle in der Otterbacher Straße, Ecke Untere Dorfstraße. Diese Regelung gilt ab Schuljahresbeginn und bis zum Abschluss der entsprechenden Bauarbeiten, weil die Busse nicht wenden können.

  • Seit 1. September keine Einschränkungen bei Spätverbindungen

    Seit 1. September keine Einschränkungen bei Spätverbindungen

    Ab 1.09.2020, mit dem Start der Regiobuslinien RB14 und RB72 im Landkreis, verkehren die ausgesetzten Spätverbindungen wieder regulär.

    Seither betroffen waren Corona-bedingt Fahrten beim Stadtbus SHA nach 23 Uhr, der SBC-NightLiner in Crailsheim sowie die letzte Fahrt Freitag und Samstag ins Bühlertal.

  • Sperrung B298 Reippersberg - Unterrot bis 25. September

    Sperrung B298 Reippersberg - Unterrot bis 25. September

    Bis vsl. 25.09.2020 ist die B298 zwischen Reippersberg und Unterrot für den Verkehr voll gesperrt. Davon betroffen ist die Linie 41 der Regiobus Stuttgart zwischen Gschwend und Gaildorf (FahrBus Ostalb Linie 63).

    Während der Sommerferien kommt es zu folgenden Änderungen vom 24.08. bis 13.09.2020:

    Die Umleitung der Linienbusse erfolgt über Gschwend-Waldhausen – Wildgarten/L1150 <–> K3331 <–> K2673 <–> L1066 <–> Mittelrot von/nach Gaildorf. Als Ersatz für die Haltestelle „Gschwend-Wildgarten“ bitte „Abzweig Wildgarten“ benutzen. Für „Unterrot Rathaus“ nutzen Sie bitte umleitungsbedingt den Halt „Unterrot ARWA/B298“.

    Die Halte „Honkling Ort“, „Honkling Abzweig“, „Reippersberg Krone“, „Gaildorf Chauseehaus“ und „Unterrot Rathaus“ müssen bis zum Schulbeginn am 14.09.2020 ersatzlos entfallen.

    Ab Schuljahresbeginn, Montag 14.09.2020, gilt folgende Regelung:

    Die Umleitung der Linienbusse erfolgt über Gschwend-Waldhausen –> B298 Wildgarten -> Honkling Abzweig B298 -> Wildgarten/L1150 <–> K3331 <–> K2673 <–> L1066 <–> Mittelrot von/nach Gaildorf.

    Für „Unterrot Rathaus“ nutzen Sie bitte umleitungsbedingt den Halt „Unterrot Schule“. Die Halte „Reippersberg Krone“, und „Gaildorf Chauseehaus“ werden über die Dauer der Sperrung zur Haltestelle „Honkling Abzweig“  verlegt.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen und den damit einhergehenden Verspätungen gebeten.

  • Haltestellenverlegung aufgrund Bauarbeiten Unterfischach - Engelhofen

    Haltestellenverlegung aufgrund Bauarbeiten Unterfischach - Engelhofen

    Vorausichtlich bis Ende September dauern die Bauarbeiten im Bereich Unterfischach - Engelhofen an. Die Busse der Linie 17 und 17A (Müller) müssen eine Umleitungsstrecke fahren.

    Die Haltestellen "Unterfischach" und "Engelhofen Weiler" können bis auf weiteres nicht bedient werden und werden an den Halt "Mittelfischach Breitenbach" verlegt.

    Fahrgäste werden um Verständnis gebeten.

  • Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Wegen Kanalsanierungsarbeiten ist die Ortsdurchfahrt in Waldenburg - Obersteinbach bis voraussichtlich 31.07.2021 für den Verkehr voll gesperrt. Davon betroffen ist auch die Linie 32 der Firma Röhler.

    Morgens gibt es an Schultagen zwei Abfahrten in Obersteinbach in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall. Am Mittag und Nachmittag sind alle Schulendezeiten SZW und SZO nach Büchelberg und Obersteinbach angebunden. Fahrten nach Waldenburg wurden weitgehend erhalten, teilweise ist ein Umstieg am Forsthaus von/zu Bussen der NVH-Linie 33 notwendig. Fahrten mit Kleinbussen sind im Ersatzfahrplan Linie 32 (PDF, 414 kByte) gekennzeichnet.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten in Enslingen bis Ende 2020

    Bauarbeiten in Enslingen bis Ende 2020

    In Untermünkheim-Enslingen gibt es Bauarbeiten in der Ortsmitte. Diese Arbeiten werden vsl. bis Jahresende andauern.

    Die Busse der Linien 26, 31 und 71 können ohne Einschränkungen fahren. Bei der Linie 30 der Firma Röhler müssen die Busse in Enslingen wenden und über Haagen nach Schönenberg und zurück fahren.

    Aus diesem Grund kann die Linie 30 den Halt in der Ortsmitte während der Sperrung nicht bedienen. Ein Ersatzhalt für die Schüler- und Kindergartenkinder-Fahrten wird in der Talstraße eingerichtet:

  • Einschränkungen beim RufBus

    Einschränkungen beim RufBus

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich weiterhin Einschränkungen beim RufBus. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen über zwei Personen aufgrund der Abstandsregeln auch weiterhin ausgeschlossen werden.

    Somit gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall derzeit folgende Regelungen:

    • Maximal 2 Fahrgäste pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 4 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Maximal 2 Personen pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Die meisten Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Bitte in jedem Fall auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bus / RufBus Bereich CR

  • Ende der Sommerferien – Informationen zum Busverkehr ab 14. September

    Ende der Sommerferien – Informationen zum Busverkehr ab 14. September

    Das Schuljahr 2020/21 beginnt am Montag, 14.09.2020. Alle Busse im Landkreis Schwäbisch Hall fahren dann wieder regulär nach dem Schulfahrplan. Wie üblich werden Schüler/innen die ersten drei Tage ohne Fahrkarte befördert, bis einschließlich Mittwoch, 16.09.2020. In dieser Zeit werden die neuen Schüler-Fahrkarten (SKT) an den Schulen ausgegeben.

    Die Verkehrsunternehmen und der ÖPNV-Aufgabenträger (Landkreis) gehen von einer Vollbeschulung aus. Deshalb werden alle im JahresFahrplan 2020 veröffentlichten Fahrten gefahren, plus die zusätzlichen Einsatzwagen im Schülerverkehr beim Stadtbus Schwäbisch Hall und bei der Firma Röhler (siehe unten).

    Wie in den Jahren zuvor kann es zum Schuljahresbeginn vereinzelt zu Engpässen im Schülerverkehr kommen, solange die Stundenpläne noch nicht endgültig feststehen. Die Verkehrsunternehmen sind bemüht durch Anpassungen im Busumlauf wo möglich auf Änderungen bei den Schulen zu reagieren. Erfahrungsgemäß pendelt sich nach wenigen Tagen alles ein, wenn die Stundenpläne fest sind und sich neue Schüler*innen die notwendige Orientierung im ÖPNV verschafft haben.

    Wir bitten deshalb um Verständnis, wenn an den ersten Tagen nach Schuljahresbeginn noch nicht alles perfekt läuft. Insbesondere bei Ausfall von Nachmittags-Unterricht während der ersten Schultage kann es zu Kapazitätsengpässen bei den Rückfahrten um 12 und 13 Uhr kommen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Bedrohung sollten Schüler und andere Fahrgäste nicht drängeln, um Ansteckungsgefahren zu vermeiden. Im Einzelfall muss bei Überlastung am Morgen eine frühere und/oder bei der Rückfahrt eine spätere Verbindung gewählt werden. In jedem Fall besteht Maskenpflicht an den Haltestellen und in den Fahrzeugen (Bus und Bahn).

    Neben den im Fahrplan veröffentlichten Linien und Kursen gibt es zusätzliche Einsatzwagen im Schülerverkehr beim Stadtbus Schwäbisch Hall sowie bei der Firma Röhler. Diese E-Wagen stellen kein reguläres Fahrplanangebot dar und werden soweit als möglich auf den Schulbedarf angepasst. Aktuelle Fahrpläne der E-Wagen der Verkehrsunternehmen finden Sie unter

    https://www.stadtbus-sha.de/de/strecken/schuelerverkehr

    www.roehler.eu/linienverkehrfahrplaene/e-wagen

    Fahrplanänderungen gibt es aktuell seit dem 1.09.2020 im Umfeld der beiden neuen Regiobuslinien, insbesondere im Bühlertal. Nutzen Sie gerne die neuen Verbindungen der Regiobusse, wo dies sinnvoll und möglich ist. Die neuen Regiobusse bieten zusätzliche Kapazitäten auf den Hauptachsen Bühlertann – Obersontheim – Vellberg – Bahnhof SHA-Hessental (RB14, mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten ins Haller Stadtzentrum) und Gerabronn – Kirchberg – Crailsheim (RB72).

    www.kreisverkehr-sha.de/aktuelles/fahrplanaenderungen

    www.kreisverkehr-sha.de/fahrplaene-netz/informationen-regiobus/

    Aktuelle Informationen zu Verkehrsbehindungen, Bauarbeiten, Verlegung von Haltestelle usw. unter

    www.kreisverkehr-sha.de/aktuelles/verkehr

  • Seit 1. September keine Einschränkungen bei Spätverbindungen

    Seit 1. September keine Einschränkungen bei Spätverbindungen

    Ab 1.09.2020, mit dem Start der Regiobuslinien RB14 und RB72 im Landkreis, verkehren die ausgesetzten Spätverbindungen wieder regulär.

    Seither betroffen waren Corona-bedingt Fahrten beim Stadtbus SHA nach 23 Uhr, der SBC-NightLiner in Crailsheim sowie die letzte Fahrt Freitag und Samstag ins Bühlertal.

  • Sperrung K2654 – Lange Gasse Mariäkappel bis 31. Oktober

    Sperrung K2654 – Lange Gasse Mariäkappel bis 31. Oktober

    Bis voraussichtlich 31.10.2020 ist die Straße zwischen Wüstenau und Mariäkappel bis zur Crailsheimer Straße L 2218 voll gesperrt. Davon betroffen ist die Linie 58 der Firma Müller.

    Die Busse fahren zwischen Wüstenau und Mariäkappel über den Feldweg am großen Weiher und Wörsinger Weiher zur Straße am Lindenbrunnen und am Neubaugebiet vorbei zur L 2218.

    Die Haltestelle „Mariäkappel Lange Gasse“ kann während der Sperrung nicht angefahren werden und wird an die Haltestelle „Mariäkappel Krone“ verlegt.

  • Haltestellenverlegung an der Eichendorff-Schule in Crailsheim bis 30. September

    Haltestellenverlegung an der Eichendorff-Schule in Crailsheim bis 30. September

    Wegen Sanierungsarbeiten ist die Haltestelle "Eichendorffschule" in Crailsheim bis vsl. 30.09.2020 mit einem Ersatzmast um ca. 20 Meter verlegt.
    Hiervon betroffen sind die Linien 62, 62D, 63 und 64 der Firma Müller.

  • Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Aufgrund von Bauarbeiten wird es im Gerabronner Teilort Dünsbach Behinderungen und Verlegungen von Haltestellen im Busverkehr bis vsl. Ende 2020 geben. Derzeit läuft der 2. Bauabschnitt mit Sperrung der Hauptstraße im Bereich der Kreuzung Richtung Kirchberg/Sandelsbronn. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen im Busverkehr:

    - Bei der Linie 71 auf dem Abschnitt Morstein – Obersteinach und zurück besteht keine Behinderung. Die Busse fahren auf dem regulären Linienweg und die Haltestellen werden wie gewohnt bedient.

    - Die Busse der Linien 66, 73 und 75 fahren in beiden Richtungen eine Umleitung. Von Morstein kommend biegen die Busse Richtung Leofels an der Kreuzung links in die Friedhofstraße ab. Dort befindet sich eine Ersatzhaltestelle. Auch in der Gegenrichtung wird eine Ersatzhaltestelle in der Friedhofstraße im Kreuzungsbereich eingerichtet. Von und nach Obersteinach fahren die Busse entsprechend der Linie 71 die regulären Haltestellen an.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die Haltestellenverlegungen gebeten.

  • Verlegung „Untere Bergstraße“ in Honhardt bis Ende 2022

    Verlegung „Untere Bergstraße“ in Honhardt bis Ende 2022

    Aufgrund von Bauarbeiten an der Wilhelm-Sandberg-Schule in Honhardt ist die Haltestelle „Honhardt Untere Bergstraße“ bis vsl. Dezember 2022 zu einer Ersatzhaltestelle in der Schulstraße verlegt.

    Ausnahme: Von Montag, 17.08.2020, bis einschließlich Freitag, 11.09.2020, endet Fahrt 172 bzw. beginnt Fahrt 180 (Abfahrt 17:30 Uhr) der Müller-Linie 61 bereits an der Haltestelle "Honhardt Tierzuchthof", der Halt an der Ersatzhaltestelle entfällt.

  • Einschränkungen beim RufBus

    Einschränkungen beim RufBus

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich weiterhin Einschränkungen beim RufBus. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen über zwei Personen aufgrund der Abstandsregeln auch weiterhin ausgeschlossen werden.

    Somit gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall derzeit folgende Regelungen:

    • Maximal 2 Fahrgäste pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 4 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Maximal 2 Personen pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Die meisten Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Bitte in jedem Fall auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weitere Verkehrsmeldungen