English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Aktuelle Verkehrshinweise

Bereich BAHN

  • Reduziertes Angebot im Zugverkehr aufgrund Corona-Pandemie

    Reduziertes Angebot im Zugverkehr aufgrund Corona-Pandemie

    Bis 13. Juni gelten im Schienenverkehr aufgrund der Corona-Pandemie zum Teil Sonderfahrpläne. In Abstimmung mit dem Land Baden-Württemberg und Bayern sind im Streckennetz der Westfrankenbahn auf den Strecken der Madonnenland-, Tauber- und Hohenlohebahn einzelne RB-Zwischentakte weiterhin durch Busse ersetzt. In Abhängigkeit der dynamischen Entwicklungen und politischen Entscheidungen können kurzfristige Änderungen nicht ausgeschlossen werden.

    KBS 782 (Tauberbahn):
    Zwischen Crailsheim und Lauda gilt wieder der Regelfahrplan.
    BEV 88c Crailsheim - Schrozberg am Abend (Bus) fährt unverändert.

    KBS 783 (Hohenlohebahn):
    Regelfahrplan mit Ausfällen: täglich ab 14:00 Uhr werden Zugfahrten bis vsl. 13.06.2020 durch SEV-Busse ersetzt.
    Beachten Sie dazu den Ersatzfahrplan: Ersatzfahrplan Hohenlohebahn bis 13.06.2020 (PDF, 2,1 MByte)

    KBS 785 (Murrbahn):
    RE90 Stuttgart - Nürnberg im Zweistundentakt, mit zusätzlichen Halten in Fichtenberg und Fornsbach.
    Ersatzfahrplan: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html
    RB/RE19 Stuttgart - SHA-Hessental (- Crailsheim) im 2h-Takt, ohne Halt in Fichtenberg und Fornsbach.
    RB19 Stuttgart - Gaildorf West (MetropolExpress) mit Fahrten in der HVZ und Halt in Fichtenberg und Fornsbach.
    Ersatzfahrplan: DB Regio Murrbahn bis 13.06.2020 (PDF, 194 kByte)
    Gesamtfahrplan Murrbahn Go-Ahead und DB Regio (PDF, 445 kByte)

    KBS 786 (Remsbahn):
    RB13 Stuttgart - Aalen im Stundentakt.
    RB13 Aalen - Ellwangen - Crailsheim im bisherigen Takt.
    Ersatzfahrplan: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html

    Bitte beachten Sie weitere Einschränkungen im Rahmen von Baumaßnahmen im Raum Crailsheim und Waiblingen in der Zeit bis 13.06.2020 (siehe gesonderte Meldungen).

    Die Reiseauskunftsmedien www.bahn.de, DB Navigator und EFA Baden-Württemberg werden fortlaufend aktualisiert.

    Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bwegt.de/coronavirus.

    Aktuelle Informationen von Go-Ahead:

    Die Züge der Murrbahn zwischen Stuttgart und Nürnberg fahren unverändert im 2h-Takt.

    Weitere Infos: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/covid-19.html

    Aktuelle Informationen von DB Regio und Westfrankenbahn:

    Die Nachtverkehre auf der Murrbahn in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag sind ausgesetzt.

    Weitere Infos: https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml und www.westfrankenbahn.de.

    Warum sind die Einschränkungen im Eisenbahnverkehr notwendig?

    Durch Corona werden immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch der Verkehrsunternehmen krank und/oder müssen sich in Quarantäne begeben. Das betrifft natürlich auch die Lokführerinnen und Lokführer. Deshalb wird versucht, mit einem reduzierten Grundfahrplan trotz aller Herausforderungen einen stabilen Nahverkehr zu gewährleisten. 

    Die Eisenbahnunternehmen bemühen sich, die Länge der Züge so weit wie möglich beizubehalten und sie nicht zu verkürzen. Nach wie vor nutzen Fahrgäste die Züge für den Arbeitsweg. Diesen soll es möglich sein, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Durch die getroffenen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Züge aufgrund Personalmangel unangekündigt ausfallen.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen in dieser außergewöhnlichen Zeit gebeten.

  • KBS 785/Murrbahn: Streckensperrung Waiblingen - Backnang 8. bis 13. Juni

    KBS 785/Murrbahn: Streckensperrung Waiblingen - Backnang 8. bis 13. Juni

    Von Montag, 8.06.2020, bis Samstag, 13.06.2020, jeweils ganztägig Zugausfall, Schienenersatzverkehr, Umleitung und Ausfall der Zwischenhalte Stuttgart Hbf/Waiblingen <> Backnang sowie veränderte Fahrzeiten.

    • Die meisten Züge der DB auf dieser Strecke (RE19/RB19) fallen zwischen Stuttgart Hbf und Backnang aus. Als Ersatz fahren Busse zwischen Waiblingen und Backnang. Beachten Sie die vom Zugverkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse.
    • RB 17549 (planmäßig 18.26 Uhr ab Stuttgart Hbf) wird von Stuttgart Hbf bis Backnang umgeleitet. In der Gegenrichtung wird RB 17504 (planmäßige Ankunft 6.01 Uhr in Stuttgart Hbf) von Backnang bis Stuttgart Hbf umgeleitet. Beachten Sie, dass die Züge nicht in S-Bad Cannstatt, Waiblingen und Winnenden halten. Beachten Sie zudem die veränderten Fahrzeiten der Züge.

    Grund: Gleiserneuerung Winnenden – Neustadt-Hohenacker.

    Alle weiteren Infos dazu sowie eine Übersicht aller SEV-Busse finden Sie unter Fahrplan DB Stuttgart Hbf – Crailsheim 08.06. – 13.06.2020 (Dateigröße: 833,8 kByte).

    Von der Sperrung werden auch die RE90-Züge von Go-Ahead betroffen sein (Stuttgart - SHA-Hessental - Crailsheim - Nürnberg). Hier finden Sie die entsprechenden Informationen in Kürze unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

  • Zugausfälle zwischen Heilbronn und Weinsberg ab 11. Juni

    Zugausfälle zwischen Heilbronn und Weinsberg ab 11. Juni

    Aufgrund von Brückenarbeiten in Heilbronn entfallen an einzelnen Tagen im Juni (vorwiegend an Wochenenden) ab Donnerstag, 11.06.2020, Verbindungen der DB Westfrankenbahn zwischen Heilbronn und Weinsberg. Bitte nutzen Sie als Ersatz die Züge der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

    Angaben über Zeitraum und betroffene Züge finden Sie in der Tabelle Ausfälle wegen Brückenarbeiten in Heilbronn im Juni 2020 (PDF Westfrankenbahn, 55 kByte).

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Fahrtausfälle gebeten.

  • Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen zu Bauarbeiten, Streckensperrungen und Fahrplanänderungen bei der DB (Nah- und Fernverkehr) erhalten Sie unter Telefon 0180 1 629 629 (Ortstarif), Telefon 0180 5 194 195 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz), im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, unter www.bahn.de/aktuell, sowie über Videotext Tafel 529 (SWR).

    Verkehrsmeldungen und Informationen zu Ersatzverkehren von Go-Ahead erhalten Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Aktuelle Informationen zum Zugverkehr aller Unternehmen unter diesem Link. Hier können Sie für alle DB-Bahnhöfe und Haltepunkte die Verkehrslage (An- und Abfahrtszeiten sowie bekannte Störungen oder Fahrplanabweichungen) abfragen, i.d.R. in einem Zeitraum von 120 Minuten vor Abfahrt.

Bus / RufBus Bereich SHA

  • Pfingstferien vom 2. bis 12. Juni

    Pfingstferien vom 2. bis 12. Juni

    In den Pfingstferien von Dienstag, 2.06.2020, bis einschließlich Freitag, 12.06.2020, fahren alle Busse sowie die Züge auf der Tauberbahn wie an Ferientagen. Alle übrigen Züge (Murrbahn, Hohenlohebahn) sowie die RufBusse fahren ohne weitere ferienbedingte Einschränkungen. Die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie bestehen vsl. bis zum Ende der Pfingstferien weiter.

    Am Montag, 1.06.2020 (Pfingstmontag), sowie Donnerstag, 11.06.2020 (Fronleichnam), fahren alle Züge, Busse und RufBusse wie an Sonn- und Feiertagen. Die RufBus-Anmeldung erfolgt auch an diesen Tagen von 9:00 bis 20:00 Uhr, jeweils spätestens 1h vor Abfahrt unter Tel.-Nr. 05231 - 977 771.

  • Markierungsarbeiten im Bereich Gaildorf ab 2. Juni

    Markierungsarbeiten im Bereich Gaildorf ab 2. Juni

    Aufgrund von Markierungsarbeiten im Innenstadtbereich von Gaildorf (Anlage von Fahrradspuren) in mehreren Bauabschnitten kommt es ab Dienstag, 2.06.2020, bis vsl. 9.07.2020 zu Einschränkungen und Umleitungen im Busverkehr.

    Im ersten Bauabschnitt ist die Schlossstraße ab 2. Juni bis vsl. 8. Juni täglich ab 8:30 Uhr stadteinwärts für den Verkehr voll gesperrt sein. Die Buslinien 43 (Hofmann) und 49 (Müller) fahren aus diesem Grund tagsüber stadteinwärts eine Umleitung über Großaltdorf - Kleinaltdorf - ZOB. Die Halte "Gaildorf Au Bürkig", "Schulzentrum", "Altes Schloss" und "Bahnhofstraße" können jeweils ab 8:30 Uhr stadteinwärts nicht bedient werden. Der ZOB am Bahnhof wird dagegen wie gewohnt angefahren.

    Bei der Linie 49 gibt es während der Sperrung stadteinwärts ersatzweise einen Halt an der Einmündung Schloss-/Eutendorfer Straße. Stadtauswärts, also bei der Linie 43 Richtung Großaltdorf bzw. bei der Linie 49 Richtung Obersontheim, ändert sich nichts. Der CityFlitzer (Linie 40, Hofmann) fährt während der Sperrung den nördlichen Teil ab/bis Panoramastraße nicht an und beschränkt seinen Linienverlauf auf die südliche Innenstadt.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die sperrbedingten Einschränkungen gebeten. Über die weiteren Bauabschnitte, und damit verbundene Änderungen im Busverkehr, informieren wir Sie zeitnah, weil die Bauarbeiten stark witterungsabhängig sind. In der 2. Woche der Pfingstferien ist geplant, die Markierungsarbeiten in der Eutendorfer Straße fortzusetzen, sodass die Linie 43 weiterhin über Kleinaltdorf umgeleitet werden muss.

  • Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Vollsperrung Obersteinbach bis Mitte 2021 - Ersatzfahrplan Linie 32

    Wegen Kanalsanierungsarbeiten ist die Ortsdurchfahrt in Waldenburg - Obersteinbach bis voraussichtlich 31.07.2021 für den Verkehr voll gesperrt. Davon betroffen ist auch die Linie 32 der Firma Röhler.

    Morgens gibt es an Schultagen zwei Abfahrten in Obersteinbach in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall. Am Mittag und Nachmittag sind alle Schulendezeiten SZW und SZO nach Büchelberg und Obersteinbach angebunden. Fahrten nach Waldenburg wurden weitgehend erhalten, teilweise ist ein Umstieg am Forsthaus von/zu Bussen der NVH-Linie 33 notwendig. Fahrten mit Kleinbussen sind im Ersatzfahrplan Linie 32 (PDF, 414 kByte) gekennzeichnet.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten im Bereich Mainhardt B14 bis 5. Juli

    Bauarbeiten im Bereich Mainhardt B14 bis 5. Juli

    Bis vsl. 5.07.2020 finden auf der B14 im Abschnitt vom Ortsausgang Mainhardt in Richtung Großerlach Bauarbeiten unter halbseitiger Sperrung statt.

    Davon betroffen sind die Busse der Linien 20 (Firma Müller), 20A (380 VVS / OVR) und 21 (372 VVS / Eisemann), die in beiden Fahrtrichtungen während der Sperrung die Haltestelle "Mainhardt Maßstabsfabrik" nicht bedienen können. Bitte in dieser Zeit ersatzweise die Halte "Mainhardt B14" (in Fahrtrichtung Großerlach bzw. Ammertsweiler) und "Mainhardt Turmuhrenmuseum" (in Fahrtrichtung Mainhardt bzw. Schwäbisch Hall) benutzen.

    Fahrgäste werden um Verständnis für diese baubedingte Einschränkung gebeten.

  • Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West mit Einschränkungen im ÖPNV

    Neubau Kreisverkehr beim Schulzentrum West mit Einschränkungen im ÖPNV

    Mit Beginn der 2. und 3. Bauphase beim Kreisverkehr an der Neuen Reifensteige im Bereich des Schulzentrum West in Schwäbisch Hall kommt es zu Einschränkungen beim Busverkehr in diesem Bereich.

    Betroffen sind die Linie 1 und 9 des Stadtbus SHA in Fahrtrichtung Stadtmitte, sowie die Linie 16 der Firma Müller.

    Beim Stadtbus SHA fahren die Linien 1 und 9 ab Schulzentrum West über den Sudentenweg zur Gaildorfer Straße. Die Halte "Reifenhof" und "Rollhof" entfallen. Ersatzweise halten die Busse in Fahrtrichtung Innenstadt im Sudentenweg, an der dortigen Schulbushaltestelle, sowie auf Höhe des Neißewegs an einer Ersatzhaltestelle.

    Für die Linie 16 der Firma Müller gilt seit 30.03.2020 bis nunmehr 4.07.2020 ein Ersatzfahrplan:

    Baustellenfahrplan SZW-Kreisverkehr Linie 16 (Müller) ab 30.03.2020 (42 kByte)

    Aufgrund der Einbahnregelung im oberen Abschnitt der Neuen Reifensteige kann die Linie 16 in Fahrtrichtung Innenstadt nicht mehr wie seither zum ZOB fahren. Es entfallen stadteinwärts die Halte "Schulzentrum West" und "Bahnhof Schwäbisch Hall". Stattdessen wird bei den betreffenden Fahrten Richtung Innenstadt zusätzlich der Halt "Gaildorfer Straße" bedient.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten mit Haltestellenverlegung in Neu-Kupfer

    Bauarbeiten mit Haltestellenverlegung in Neu-Kupfer

    Aufgrund von Bauarbeiten in Neu-Kupfer (Hohenlohekreis) kann die Linie 29 der Firma Röhler bis auf Weiteres den Halt "Neu-Kupfer Grünwiesen" nicht bedienen.

    Ersatzhaltestelle ist "Kupfer Grenzweg", hier erolgen auch die Umstiege. Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingte Einschränkung gebeten.

  • Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt. Beim RufBus gilt diese Regelung ebenfalls.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Schwäbisch Hall kommt es zu folgenden Einschränkungen:

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 1

    • Wegfall Montag bis Freitag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall am Samstag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Fahrt um 23:33 Uhr ab Hagenbacher Ring in Richtung Hessental.
    • Die Fahrt um 23:07 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental, als Anschluss von den Zügen aus Richtung Stuttgart und Heilbronn, bzw. ab 6. April vom SEV-Bus aus Murrhardt, wird täglich weiterhin bis Hagenbacher Ring angeboten.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 1.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 7

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg Richtung Gailenkirchen.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:40 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 7.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 10

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden Richtung Rosengarten.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:08 Uhr ab Hirschfelden.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 10.

    Firma Müller Linie 12

    • Es entfallen die zusätzlichen Spätverbindungen am Freitag und Samstag in der Nacht.
    • Wegfall Kurse 195 und 473 (Fr/Sa) um 23:28 Uhr ab Bühlertann nach Schwäbisch Hall.
    • Wegfall Kurse 170 und 478 (Fr/Sa) um 0:03 Uhr ab Schwäbisch Hall ZOB nach Bühlerzell.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Müller Linie 12.

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Einschränkungen beim RufBus aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen beim RufBus aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich Einschränkungen für den RufBus, die ab sofort und bis auf Weiteres gelten. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen aufgrund der Abstandsregeln bis auf weiteres ausgeschlossen werden.

    Es gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall folgende Regelungen:

    • Nur 1 Fahrgast pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 2 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Nur 1 Person pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Viele Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisendem oder Taxifahrer).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden vorübergehend nicht mehr angeboten.
    • Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen.
    • Bitte auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald sich die Lage bessert und Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot wieder in vollem Umfang anbieten.

Bus / RufBus Bereich CR

  • Pfingstferien vom 2. bis 12. Juni

    Pfingstferien vom 2. bis 12. Juni

    In den Pfingstferien von Dienstag, 2.06.2020, bis einschließlich Freitag, 12.06.2020, fahren alle Busse sowie die Züge auf der Tauberbahn wie an Ferientagen. Alle übrigen Züge (Murrbahn, Hohenlohebahn) sowie die RufBusse fahren ohne weitere ferienbedingte Einschränkungen. Die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie bestehen vsl. bis zum Ende der Pfingstferien weiter.

    Am Montag, 1.06.2020 (Pfingstmontag), sowie Donnerstag, 11.06.2020 (Fronleichnam), fahren alle Züge, Busse und RufBusse wie an Sonn- und Feiertagen. Die RufBus-Anmeldung erfolgt auch an diesen Tagen von 9:00 bis 20:00 Uhr, jeweils spätestens 1h vor Abfahrt unter Tel.-Nr. 05231 - 977 771.

  • Sperrung Kreisverkehr Roßfeld ab 2. Juni

    Sperrung Kreisverkehr Roßfeld ab 2. Juni

    Von Dienstag, 2.06.2020 (Betriebsbeginn), bis einschließlich Samstag, 13.06.2020, ist der Kreisverkehr an der L2218 in Crailsheim Roßfeld gesperrt. Befahrbar am Kreisverkehr sind jeweils nur die Bypässe. Die Linien 66 (Röhler) und S1 (Müller) fahren während dieser Zeit deshalb in beiden Fahrtrichtungen jeweils eine Umleitung.

    In Fahrtrichtung Schwäbisch Hall bzw. Ilshofen fahren die Busse vom Kreisverkehr zur Hofwiesenstraße und wieder zurück zur Haller Straße. Die Haltestelle „Crailsheim Industriegebiet Hofwiesen" entfällt und wird zur Haltestelle „Roßfeld Haller Straße“ verlegt.
    Zudem kann die Linie 66 ebenfalls in Fahrtrichtung Ilshofen die Haltestelle "Crailsheim Hirtenwiesen / LMG" nicht bedienen. Ersatzweise kann die Haltestelle "Crailsheim Hirtenwiesen / McKee" genutzt werden.

    Die Umleitung in Richtung Innenstadt erfolgt über die Bürgermeister Demuth Allee. In dieser Fahrtrichtung können alle Haltestellen bedient werden.

  • Sperrung Haller Straße in Kirchberg erst ab 15. Juni

    Sperrung Haller Straße in Kirchberg erst ab 15. Juni

    Nunmehr von Montag, 15.06.2020, bis vsl. 11.09.2020 ist in Kirchberg/Jagst die Haller Straße ab der Einmündung Lendsiedel für den Verkehr voll gesperrt. Grund dafür ist der Bau eines Kreisverkehrs zur Erschließung eines neuen Wohngebiets. Die Bauarbeiten wurden aufgrund der Sperrung Kreisverkehr Crailsheim-Roßfeld um zwei Wochen nach hinten verschoben.

    Betroffen von der Sperrung sind die Linie 23 (Firma Müller) und Linie 73 (Firma Röhler). Die Busse fahren jeweils eine Umleitung. Bei der Linie 23 kann die Haltestelle "Kirchberg Haller Straße" in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden, und der Halt "Abzweig Lendsiedel" in Fahrtrichtung Kirchberg Stern - Rot am See wird um die Ecke in die Ahornstraße verlegt. Zusätzlich halten die Busse der Linie 23 am Schulzentrum in Kirchberg. Bei der Linie 73 wird an der Schule die Halteposition der Busse gegenüber der derzeitigen Abfahrtsstelle an die Schulstraße verlegt, wo dann auch die Busse der Linie 23 in Richtung Schwäbisch Hall halten.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Sperrung in Waldtann bis 5. Juni

    Sperrung in Waldtann bis 5. Juni

    Bis voraussichtlich 5.06.2020 sind in Kreßberg-Waldtann folgende Zufahrtswege nicht befahrbar:

    • Die Untere Hirtenstraße ab der Einmündung in die Kirchstraße.
    • Der Schwarzenberg von der Unteren Hirtenstraße bis zur Einmündung Obere Hirtenstraße

    Daraus ergeben sich Änderungen für die Busse der Linie 58 der Firma Müller sowie die RufBus-Linie R58. Alle Fahrten der Linie 58 aus und in Richtung Mariäkappel/Wüstenau verkehren über die Hausgärten und die Obere Hirtenstraße. Alle Fahrten aus und in Richtung Marktlustenau verkehren über die Kirchstraße, den Brühlweg - Brückenweg - Scheräcker über den Tempelhof nach Marktlustenau und umgekehrt.

    Die Haltestelle "Kreßberg Rathaus" entfällt. Ersatzhaltestellen werden vor der Einmündung Kirchstraße, in der Oberen Hirtenstraße an der Einmündung Gunggasse sowie Richtung Friedhof aufgestellt. Der Ersatzhalt für den RufBus befindet sich ebenfalls vor der Einmündung Kirchstraße.

    Fahrgäste werden um Verständnis gebeten.

  • Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen bei Spätverbindungen aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt. Beim RufBus gilt diese Regelung ebenfalls.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Crailsheim ist davon der SBC-NightLiner mit den letzten beiden Fahrten betroffen:

    StadtBus Crailsheim Night-Liner Linie 53N

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Einschränkungen beim RufBus aufgrund Corona-Pandemie

    Einschränkungen beim RufBus aufgrund Corona-Pandemie

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich Einschränkungen für den RufBus, die ab sofort und bis auf Weiteres gelten. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen aufgrund der Abstandsregeln bis auf weiteres ausgeschlossen werden.

    Es gelten für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall folgende Regelungen:

    • Nur 1 Fahrgast pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 2 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Nur 1 Person pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen angemeldet werden.
    • Familien bzw. in einem Haushalt gemeinsam lebende Personen können weiterhin zusammen angemeldet und befördert werden.
    • In jedem Fall ist ein ausreichender Abstand zum Fahrer einzuhalten, d.h. keine Beförderung auf dem Vordersitz neben dem Fahrer. Viele Taxis sind inzwischen mit Trennwänden ausgestattet.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisendem oder Taxifahrer).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden vorübergehend nicht mehr angeboten.
    • Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen.
    • Bitte auch im RufBus eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald sich die Lage bessert und Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot wieder in vollem Umfang anbieten.

  • Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Aufgrund von Bauarbeiten wird es im Gerabronner Teilort Dünsbach Behinderungen und Verlegungen von Haltestellen im Busverkehr bis vsl. Ende 2020 geben. Derzeit läuft der 2. Bauabschnitt mit Sperrung der Hauptstraße im Bereich der Kreuzung Richtung Kirchberg/Sandelsbronn. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen im Busverkehr:

    - Bei der Linie 71 auf dem Abschnitt Morstein – Obersteinach und zurück besteht keine Behinderung. Die Busse fahren auf dem regulären Linienweg und die Haltestellen werden wie gewohnt bedient.

    - Die Busse der Linien 66, 73 und 75 fahren in beiden Richtungen eine Umleitung. Von Morstein kommend biegen die Busse Richtung Leofels an der Kreuzung links in die Friedhofstraße ab. Dort befindet sich eine Ersatzhaltestelle. Auch in der Gegenrichtung wird eine Ersatzhaltestelle in der Friedhofstraße im Kreuzungsbereich eingerichtet.
    Von und nach Obersteinach fahren die Busse entsprechend der Linie 71 die regulären Haltestellen an.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die Haltestellenverlegungen gebeten.

Weitere Verkehrsmeldungen