English
Das Land kommt in Bewegungzur KreisVerkehr Facebook-Seite

Aktuelle Verkehrshinweise

Bereich BAHN

  • Weitere Einschränkungen im Zugverkehr ab 28. März

    Weitere Einschränkungen im Zugverkehr ab 28. März

    Seit Montag, 23.03.2020, gelten bis auf Weiteres im Schienenverkehr Sonderfahrpläne, entsprechend der Leitlinie der Nahverkehrsgesellschaft und des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg, siehe PM des Verkehrsministeriums.

    Es kommt zu folgenden Einschränkungen, derzeit geplant bis 19.04.2020:

    KBS 782 (Tauberbahn):
    RE Wertheim - Lauda - Crailsheim im Zweistundentakt (Sonntagsfahrplan).
    Einzelne RB-Verdichter Montag bis Freitag.
    BEV 88c Crailsheim - Schrozberg am Abend (Bus) fährt vorerst unverändert.
    Ersatzfahrplan: Ersatzfahrplan Tauberbahn ab 23_März_2020 (PDF, 389 kByte)

    KBS 783 (Hohenlohebahn):
    RE Heilbronn - Crailsheim im Zweistundentakt (Sonntagsfahrplan).
    Einzelne RB-Verdichter Heilbronn - SHA-Hessental Montag bis Freitag.
    Ersatzfahrplan: Ersatzfahrplan Hohenlohebahn ab 23_März_2020 (PDF, 393 kByte)

    KBS 785 (Murrbahn) - Beginn der Umsetzung ab Samstag, 28.03.2020 (DB), und Montag, 30.03.2020 (Go-Ahead):
    RE90 Stuttgart - Nürnberg im Zweistundentakt, mit Halt in Fichtenberg und Fornsbach (ab 30.03.2020).
    Am 28.03.2020 fährt RE90 ebenfalls schon mit Halt in Fichtenberg und Fornsbach.
    RB/RE19 Stuttgart - SHA-Hessental (- Crailsheim) im Zweistundentakt (ab 28.03.2020).
    Halte in Fichtenberg und Fornsbach werden bei RB/RE19 derzeit noch geprüft und können noch nicht bestätigt werden.
    RB19 Stuttgart - Gaildorf West (MetropolExpress) entfällt ab 28.03.2020.
    Ersatzfahrplan DB Regio: Ersatzfahrplan MEX Murrbahn ab 28. März 2020 (PDF, 219 kByte)
    Ersatzfahrplan Go-Ahead: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html
    Gesamtfahrplan Murrbahn ab 30.03.2020:
    KBS_785_Co_ab_30.03_II_DB_GA_Stuttgart_-_Murrbahn_-_Nürnberg_-_Stuttgart (PDF, 556 kByte)

    KBS 786 (Remsbahn) - Beginn der Umsetzung vsl. ab Montag, 30.03.2020:
    RB13 Stuttgart - Aalen im Stundentakt.
    RB13 Aalen - Ellwangen - Crailsheim separat im bisherigen Takt (Umstieg in Aalen).
    Ersatzfahrplan: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html

    Die Reiseauskunftsmedien www.bahn.de, DB Navigator und EFA Baden-Württemberg werden im Laufe der kommenden Tage angepasst. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dort die Änderungen noch nicht vollständig in den Daten eingepflegt sind.

    Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bwegt.de/coronavirus. Bitte benutzen Sie bei den SEV-Bussen den hinteren Einstieg und halten Sie Abstand zu anderen Fahrgästen, soweit es geht. Die Beförderung von Fahrrädern ist in den SEV-Busse nicht möglich.

    Aktuelle Informationen von Go-Ahead:

    Infolge einer Vielzahl an Personalausfällen aufgrund der derzeitigen Lage kann es zu Verspätungen und Zugausfällen kommen. Die Daten zu den RE90-Zügen auf der Murrbahn werden jeweils am Vorabend in die elektronischen Auskunftsmedien eingepflegt. Bitte informieren Sie sich vor Abfahrt über die Online-Auskunftssysteme.
    Die Züge der Murrbahn zwischen Stuttgart und Nürnberg fahren derzeit unverändert im 2h-Takt - soweit dies personell geleistet werden kann. Einzelne geplante Einschränkungen wird es ab Montag, 30.03.2020, bei Go-Ahead geben.

    Weitere Infos: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/covid-19.html

    Aktuelle Informationen von DB Regio und Westfrankenbahn:

    Die Nachtverkehre auf der Murrbahn in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag sind bereits ausgesetzt. Zu weiteren Einschränkungen in unserem Bereich (MetropolExpress Murrbahn) kommt es ab Montag, 30.03.2020. Dann verkehren die Züge Mo-Fr nur noch im 1h-Takt, die Zwischenleistungen Stuttgart Hbf - Gaildorf West entfallen.

    Weitere Infos: https://www.bahn.de/p/view/service/aktuell/index.shtml und www.westfrankenbahn.de.

    Warum sind die Einschränkungen im Eisenbahnverkehr notwendig?

    Durch Corona werden immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch der Verkehrsunternehmen krank und/oder müssen sich in Quarantäne begeben. Das betrifft natürlich auch die Lokführerinnen und Lokführer. Deshalb wird versucht, mit einem reduzierten Grundfahrplan trotz aller Herausforderungen einen stabilen Nahverkehr zu gewährleisten. Er ist auf einigen Strecken am Montag in Kraft getreten, bis einschließlich 30.03, kommen weitere Strecken in ganz Deutschland hinzu.
     
    Die Eisenbahnunternehmen bemühen sich, die Länge der Züge so weit wie möglich beizubehalten und sie nicht zu verkürzen. Denn nach wie vor nutzen viele Fahrgäste die Züge für den Arbeitsweg. Diesen soll es möglich sein, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Durch die getroffenen Maßnahmen soll verhindert werden, dass Züge aufgrund Personalmangel unangekündigt ausfallen.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen in dieser außergewöhnlichen Zeit gebeten.

  • Streckensperrung Crailsheim - Jagstzell am 4. und 5. April

    Streckensperrung Crailsheim - Jagstzell am 4. und 5. April

    Aufgrund von Weichenerneuerungen im Bahnhof Crailsheim und Durchlassarbeiten bei Jagstheim wenden alle Züge der Go-Ahead-Linie RB13 am Samstag und Sonntag, 4. und 5. April 2020, von Aalen her kommend bereits in Jagstzell. Zwischen Jagstzell und Crailsheim werden Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt.

    Weitere Infos: https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Die IC-Züge zwischen Stuttgart und Nürnberg werden über die Murrbahn umgeleitet, ohne Halt in Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen. Die SEV-Busse sind unter www.bahn.de abrufbar und im DB Navigator eingepflegt.

  • Gleisbauarbeiten auf der Murrbahn vom 6. bis 28. April

    Gleisbauarbeiten auf der Murrbahn vom 6. bis 28. April

    Vom 6. bis 28. April 2020 finden auf der Murrbahn (KBS 785) zwischen Murrhardt und Schwäbisch Hall-Hessental Gleisbauarbeiten statt. Es kommt zu Einschränkungen und Verlängerung der Fahrzeiten.

    Die Strecke wird für den Zugverkehr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Bitte beachten Sie, dass die Fahrpläne der DB Regio an das ab 30.03.2020 bis 19.04.2020 reduzierte Fahrplanangebot aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie angepasst wurden. Sollten die Maßnahmen über den 19.04.2020 hinaus weitergeführt werden, kommt es noch zu Änderungen.

    Fahrplan: Schienenersatzverkehr SEV vom 6. bis 28. April 2020 (PDF, 740 kByte)

    Auch bei Go-Ahead werden die Zugfahrten zwischen Murrhardt und Schwäbisch Hall-Hessental durch Busse ersetzt. Die Fahrpläne dazu finden Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Bitte informieren Sie sich kurz vor Abfahrt unter www.bahn.de oder im DB Navigator über die aktuelle Fahrzeit der Züge und SEV-Busse. Eine Fahrradbeförderung ist in den SEV-Bussen leider nicht möglich.

    Folgende zusätzlichen Infos zu den SEV-Bussen: Geben Sie Acht auf sich und andere. Fahren Sie in den kommenden Wochen nur, wenn es unumgänglich ist. Wir bitten Sie, aufgrund der aktuellen Situation auf tagestouristische Aktivitäten zu verzichten. Bitte achten Sie in den Zügen und Bussen auf den Mindestabstand und nutzen zum Einstieg in die SEV Busse die hintere Tür.

  • Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen über Fahrplanänderungen und aktuelle Störungen im Zugverkehr

    Informationen zu Bauarbeiten, Streckensperrungen und Fahrplanänderungen bei der DB (Nah- und Fernverkehr) erhalten Sie unter Telefon 0180 1 629 629 (Ortstarif), Telefon 0180 5 194 195 (14 ct/Min. aus dem dt. Festnetz), im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, unter www.bahn.de/aktuell, sowie über Videotext Tafel 529 (SWR).

    Verkehrsmeldungen und Informationen zu Ersatzverkehren von Go-Ahead erhalten Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html.

    Aktuelle Informationen zum Zugverkehr aller Unternehmen unter diesem Link. Hier können Sie für alle DB-Bahnhöfe und Haltepunkte die Verkehrslage (An- und Abfahrtszeiten sowie bekannte Störungen oder Fahrplanabweichungen) abfragen, i.d.R. in einem Zeitraum von 120 Minuten vor Abfahrt.

  • KBS 785: Go-Ahead seit 15.12. auf der Strecke Stuttgart - Nürnberg (RE90)

    KBS 785: Go-Ahead seit 15.12. auf der Strecke Stuttgart - Nürnberg (RE90)

    Seit Fahrplanwechsel 15.12.2019 gingen weitere ausgeschriebene Netze des Landes Baden-Württemberg im Regionalzugverkehr um Stuttgart ("Stuttgarter Netze") in Betrieb. Dazu gehören auch die Murr-, Hohenlohe- und Tauberbahn. Bei der Remstalbahn (KBS 786) zwischen Stuttgart Hbf und Aalen, verbunden mit den Zügen zwischen Aalen und Crailsheim, gab es bereits im laufenden Jahr einen Betreiberwechsel. Neuer Betreiber der Strecke Stuttgart - Aalen - Crailsheim ist Go-Ahead.

    Seit 15. Dezember betreibt nun ebenfalls Go-Ahead die Züge zwischen Stuttgart und Nürnberg über die Murrbahn (RE90). Die seitherigen Doppelstockwagen der DB werden dann durch fabrikneue Talent-Triebwagen der Firma Stadler ersetzt. Bis es soweit ist, wird es allerdings ein 3-monatiges Ersatzkonzept geben, weil die Lieferung der neuen Triebwagen nicht fristgerecht erfolgte.

    Die Hohenlohe- und Tauberbahn wird weiterhin die DB Westfrankenbahn bedienen. Auch hier werden neue, allerdings nur umgebaute Fahrzeuge vom Typ VT642, zum Einsatz kommen. Bei den MetropolExpress-Zügen auf der Murrbahn (RB19) wird sich nichts ändern. Hier bleibt die DB Betreiberin, und der Fahrplan bleibt weitgehend unverändert.

    Infos zum Unternehmen und zur aktuellen Betriebslage bei Go-Ahead wird es zukünftig unter www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.html sowie www.go-ahead-bw.de/news-und-presse.html geben.

    Berits seit Juni 2019 ist das ReiseZentrum der DB in Crailsheim an den neuen Betreiber Go-Ahead übergegangen. Die Öffnungszeiten sind unverändert: Mo-Fr 8:00 bis 12:00, sowie 13:00 bis 18:00 Uhr, Sa 8:00 bis 13:00 Uhr. Ab Fahrplanwechsel wird nun auch das DB ReiseZentrum am Bahnhof SHA-Hessental an Go-Ahead übergehen. Die Öffnungszeiten in Hessental am neuen Servicecenter ebenfalls weitgehend unverändert: Mo-Fr 7:30 bis 12:00, sowie 13:00 bis 18:00 Uhr, Sa 7:45 bis 13:00 Uhr.

    Die Servicecenter von Go-Ahead in Crailsheim und SHA-Hessental bietet folgende Leistungen an:
    • Individuelle Beratung zu und Verkauf von Fahrkarten im Nahverkehr und Fernverkehr
    • Fahrplanauskünfte
    • Bearbeitung von ausgestellten erhöhten Beförderungsentgelten
    • Beratung in Deutsch und Englisch
    • Entgegennahme von Abo-Anträgen
    • Entgegennahme von Reiseanmeldungen für Gruppen und mobilitätseingeschränkte Personen
    • Auskunft zu Fundsachen
    • Annahme von Beschwerden
    • Mögliche Bezahlung: Bargeld, Debitkarte, Kreditkarte
    • Informationen über weiterführende Mobilitätsangebote wie und Park & Ride

    Alle weiteren Informationen zu Go-Ahead finden Sie unter https://www.go-ahead-bw.de/.

Bus / RufBus Bereich SHA

  • Einschränkungen im Busverkehr ab 3. April bei Spätverbindungen

    Einschränkungen im Busverkehr ab 3. April bei Spätverbindungen

    Aufgrund der Corona-Pandemie werden ab Freitag, 3.04.2020, landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt. Beim RufBus gilt diese Regelung bereits seit 23.03.2020.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Schwäbisch Hall kommt es zu folgenden Einschränkungen:

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 1

    • Wegfall Montag bis Freitag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall am Samstag der Fahrten um 22:57, 23:33 und 0:59 Uhr ab Hagenbacher Ring sowie 23:50 Uhr ab ZOB in Richtung Hessental, sowie der Fahrt 0:37 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental in der Gegenrichtung.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Fahrt um 23:33 Uhr ab Hagenbacher Ring in Richtung Hessental.
    • Die Fahrt um 23:07 Uhr ab Bahnhof SHA-Hessental, als Anschluss von den Zügen aus Richtung Stuttgart und Heilbronn, bzw. ab 6. April vom SEV-Bus aus Murrhardt, wird täglich weiterhin bis Hagenbacher Ring angeboten.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 1.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 7

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg Richtung Gailenkirchen.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:42 und 1:08 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:40 Uhr ab Rinderbachweg.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 7.

    Stadtbus Schwäbisch Hall Linie 10

    • Wegfall Montag bis Freitag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden Richtung Rosengarten.
    • Wegfall am Samstag der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:56 Uhr ab Hirschfelden.
    • Wegfall an Sonn- und Feiertagen der Weiterfahrt der Linie 1 um 23:08 Uhr ab Hirschfelden.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Stadtbus SHA Linie 10.

    Firma Müller Linie 12

    • Es entfallen die zusätzlichen Spätverbindungen am Freitag und Samstag in der Nacht.
    • Wegfall Kurse 195 und 473 (Fr/Sa) um 23:28 Uhr ab Bühlertann nach Schwäbisch Hall.
    • Wegfall Kurse 170 und 478 (Fr/Sa) um 0:03 Uhr ab Schwäbisch Hall ZOB nach Bühlerzell.
    • Fahrplanauszug der Einschränkungen Müller Linie 12.

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Haltestellenverlegung in Bühlertann vom 14. bis 16. April

    Haltestellenverlegung in Bühlertann vom 14. bis 16. April

    Aufgrund von Bauarbeiten in der Mühlstraße wird in der Zeit von Dienstag, 14.04.2020, bis vsl. Donnerstag, 16.04.2020, die Haltestelle "Bühlertann Kirchplatz" zur Ersatzhaltestelle "Bühlertann Obersontheimer Straße" verlegt.

    Davon betroffen ist die Linie 12 der Fa. Müller. Fahgräste werden um Verständnis für die baubedingte Haltestellenverlegung gebeten.

  • Haltestellenverlegung in Gaildorf vom 7. bis 9. April

    Haltestellenverlegung in Gaildorf vom 7. bis 9. April

    Aufgrund von Bauarbeiten in der Karlstraße muss in der Zeit von Dienstag, 7.04.2020, bis vsl. Donnerstag, 9.04.2020, die Haltestelle "Gaildorf Bahnhofstraße" in die Seestraße, gegenüber der bestehenden Haltestelle "Gaildorf Seestraße" verlegt werden.

    Davon betroffen sind alle Buslinien in Richtung Bahnhof/ZOB und Schwäbisch Hall. Die Haltestelle "Gaildorf Stadtmitte" kann regulär bedient werden. Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingte Haltestellenverlegung gebeten.

  • Vollsperrung Raiffeisenstraße Ottendorf vom 14. bis 17. April

    Vollsperrung Raiffeisenstraße Ottendorf vom 14. bis 17. April

    Aufgrund von abschließenden Asphaltarbeiten ist in Gaildorf-Ottendorf die Raiffeisenstraße / K2617 von Dienstag, 14.04.2020, bis vsl. einschließlich Freitag, 17.04.2020, voll gesperrt. Davon betroffen sind die Busse der Linie 43 (Fa. Hofmann, Nordring) sowie die RufBusse der Linie R43.

    Während der Sperrung ist der Busverkehr über die Kocherstraße umgeleitet. Die Haltestellen "Ottendorf Pfarrhaus" und "Ottendorf Bundesstraße" können von den Linien 43 und R43 nicht bedient werden. In der Kocherstraße ist eine beidseitige Ersatzhaltestelle an der Einmündung der Lindenstraße eingerichtet. Dort gelten die Abfahrtszeiten der Haltestelle "Ottendorf Pfarrhaus".

    Umsteiger von und zur Linie 16 müssen während der Bauarbeiten einen Fußweg von ca. 300 Meter in Kauf nehmen, zur regulären Haltestelle der Linie 16 an der Bundesstraße. Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Neubau Kreisverkehr beim SZW, Änderungen seit 30. März

    Neubau Kreisverkehr beim SZW, Änderungen seit 30. März

    Mit Beginn der 2. Bauphase beim Kreisverkehr an der Neuen Reifensteige im Bereich des Schulzentrum West in Schwäbisch Hall ab Montag, 30.03.2020, kommt es zu Einschränkungen beim Busverkehr in diesem Bereich.

    Betroffen sind die Linie 1 und 9 des Stadtbus SHA in Fahrtrichtung Stadtmitte, sowie die Linie 16 der Firma Müller.

    Beim Stadtbus SHA fahren die Linien 1 und 9 ab Schulzentrum West über den Sudentenweg zur Gaildorfer Straße. Die Halte "Reifenhof" und "Rollhof" entfallen. Ersatzweise halten die Busse in Fahrtrichtung Innenstadt im Sudentenweg, an der dortigen Schulbushaltestelle, sowie auf Höhe des Neißewegs an einer Ersatzhaltestelle.

    Für die Linie 16 der Firma Müller gilt ab 30.03. bis vsl. 16.05.2020 (ursprünglich geplant ab 23.03.2020) ein Ersatzfahrplan:

    Baustellenfahrplan SZW-Kreisverkehr Linie 16 (Müller) ab 30.03.2020 (42 kByte)

    Aufgrund der Einbahnregelung im oberen Abschnitt der Neuen Reifensteige kann die Linie 16 in Fahrtrichtung Innenstadt nicht mehr wie seither zum ZOB fahren. Es entfallen stadteinwärts die Halte "Schulzentrum West" und "Bahnhof Schwäbisch Hall". Stattdessen wird bei den betreffenden Fahrten Richtung Innenstadt zusätzlich der Halt "Gaildorfer Straße" bedient.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die baubedingten Einschränkungen gebeten.

  • Bauarbeiten an Haltestellen in Obersontheim bis 24. April

    Bauarbeiten an Haltestellen in Obersontheim bis 24. April

    Von Montag, 06.04.2020, bis vsl. Freitag, 24.04.2020, werden in Obersontheim mehrere Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Dafür wird die jeweilige Haltestelle mit einem beweglichen Haltestellenmast um wenige Meter verlegt.
    Davon betroffen sind die Linien 12, 13 und 49 der Fa. Müller an folgenden Haltestellen:

    "Apotheke" in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall vom 06.04. bis 09.04.
    "Apotheke" in Fahrtrichtung Bühlertann / Crailsheim vom 14.04. bis 17.04.
    "Crailsheimer Straße" vom 20.04. bis 24.04.

  • Einschränkungen beim RufBus seit Montag, 23. März

    Einschränkungen beim RufBus seit Montag, 23. März

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich Einschränkungen für den RufBus, die ab sofort und bis auf Weiteres gelten. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen aufgrund der Abstandsregeln bis auf weiteres ausgeschlossen werden. Bitte benutzen Sie für Besuchs- und Versorgungsfahrten nur noch den regulären ÖPNV untertags, und vermeiden Sie Freizeitfahrten sowie Fahrten am Wochenende.

    Es gelten ab sofort für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall folgende Regelungen:

    • Nur noch 1 Fahrgast pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 2 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Nur noch 1 Person pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen mehr angemeldet werden.
    • RufBus-Bestellung nur noch für Berufstätige und Pflegende. Für Versorgungs- und Besuchsfahrten bitte nur noch den regulären ÖPNV tagsüber benutzen.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisendem oder Taxifahrer).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden vorübergehend nicht mehr angeboten.
    • Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen, weil Änderungen dort nicht kurzfristig umsetzbar sind.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald sich die Lage wieder bessert und Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot wieder in vollem Umfang anbieten.

  • Landesweite Schulschließungen - Ferienfahrplan bis Ende der Osterferien

    Landesweite Schulschließungen - Ferienfahrplan bis Ende der Osterferien

    Die Busse im Landkreis Schwäbisch Hall fahren bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) nach dem Ferienfahrplan.

    Alle mit "S" (S = Schule) im Fahrplan gekennzeichneten Kurse entfallen, mit "F" (F = Ferien) gekennzeichnete Kurse fahren zusätzlich. Alle übrigen Fahrten (ohne Kennzeichnung) verkehren wie gewohnt.

    Da die Daten in den elektronischen Auskunftssystemen (www.bahn.de, www.efa-bw.de) vsl. nicht kurzfristig geändert werden können benutzen Sie bitte bei Auskünften im Busverkehr einen Tag in den Osterferien, z.B. Montag, den 6.04.2020.

Bus / RufBus Bereich CR

  • Einschränkungen im Busverkehr ab 3. April bei Spätverbindungen

    Einschränkungen im Busverkehr ab 3. April bei Spätverbindungen

    Aufgrund der Corona-Pandemie werden ab Freitag, 3.04.2020, landkreisweit Fahrten im Spätverkehr ab 23 Uhr vorübergehend ausgesetzt. Beim RufBus gilt diese Regelung bereits seit 23.03.2020.

    Busse im Schienenersatz- und Schienenergänzungsverkehr (SEV/BEV) sind davon ausgenommen. Sobald absehbar ist, dass Kontaktsperren aufgehoben werden und sich das öffentliche Leben normalisiert, werden die Fahrten wieder regulär angeboten.

    Im Bereich Crailsheim ist davon der SBC-NightLiner mit den letzten beiden Fahrten betroffen:

    StadtBus Crailsheim Night-Liner Linie 53N

    Weitere Einschränkungen im Linienverkehr sind derzeit nicht geplant. Fahrgäste werden um Verständnis für die Einschränkungen gebeten, nachdem für diese Fahrten aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben derzeit nahezu kein Bedarf besteht. Um weiterhin einen zuverlässigen Busverkehr anbieten zu können und um Ressourcen zu schonen, wurde diese Maßnahme getroffen.

  • Haltestellenverlegung in Onolzheim ab 6. April

    Haltestellenverlegung in Onolzheim ab 6. April

    Aufgrund halbseitiger Sperrung der Onolzheimer Hauptstraße von Montag, 6.04.2020, bis vsl. 24.04.2020, kann die Haltestelle "Onolzheim Markgrafenstraße" in Fahrtrichtung Crailsheim nicht bedient werden. Betroffen sind die Fahrten der Linie 62 der Firma Müller.

    Fahrgäste in Richtung Crailsheim werden gebeten, für die Dauer der halbseitigen Sperrung ersatzweise die Haltestelle "Onolzheim Ortsmitte" zu benutzen. Wir bitten um Verständnis für die baubedingte Einschränkung.

  • Einschränkungen beim RufBus seit Montag, 23. März

    Einschränkungen beim RufBus seit Montag, 23. März

    Aufgrund der Corona-Pandemie und den angeordneten Einschränkungen im Personenkontakt ergeben sich Einschränkungen für den RufBus, die ab sofort und bis auf Weiteres gelten. Weil der RufBus nahezu ausschließlich mit Taxis gefahren wird, müssen Gruppen aufgrund der Abstandsregeln bis auf weiteres ausgeschlossen werden. Bitte benutzen Sie für Besuchs- und Versorgungsfahrten nur noch den regulären ÖPNV untertags, und vermeiden Sie Freizeitfahrten sowie Fahrten am Wochenende.

    Es gelten ab sofort für den RufBus im Landkreis Schwäbisch Hall folgende Regelungen:

    • Nur noch 1 Fahrgast pro Fahrzeug (Standard-Taxi, max. 2 Fahrgäste pro Fahrzeug bei Einsatz eines Großraumtaxi).
    • Nur noch 1 Person pro Anmeldung. Es können keine Gruppen oder Kleingruppen mehr angemeldet werden.
    • RufBus-Bestellung nur noch für Berufstätige und Pflegende. Für Versorgungs- und Besuchsfahrten bitte nur noch den regulären ÖPNV tagsüber benutzen.
    • Aufnahme von Name und Telefon bei der RufBus-Bestellung, um im Bedarfsfall RufBus-Nutzer/innen informieren zu können, falls ein Corona-Verdachtsfall im Fahrzeug vorgelegen hat (bei Mitreisendem oder Taxifahrer).
    • Die Spätverbindungen am Freitag/Samstag (alle Fahrten nach 23 Uhr) werden vorübergehend nicht mehr angeboten.
    • Abschaltung der RufBus-App aus organisatorischen Gründen, weil Änderungen dort nicht kurzfristig umsetzbar sind.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis. Sobald sich die Lage wieder bessert und Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, werden wir das RufBus-Angebot wieder in vollem Umfang anbieten.

  • Landesweite Schulschließungen - Ferienfahrplan bis Ende der Osterferien

    Landesweite Schulschließungen - Ferienfahrplan bis Ende der Osterferien

    Die Busse im Landkreis Schwäbisch Hall fahren bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) nach dem Ferienfahrplan.

    Alle mit "S" (S = Schule) im Fahrplan gekennzeichneten Kurse entfallen, mit "F" (F = Ferien) gekennzeichnete Kurse fahren zusätzlich. Alle übrigen Fahrten (ohne Kennzeichnung) verkehren wie gewohnt.

    Da die Daten in den elektronischen Auskunftssystemen (www.bahn.de, www.efa-bw.de) vsl. nicht kurzfristig geändert werden können benutzen Sie bitte bei Auskünften im Busverkehr einen Tag in den Osterferien, z.B. Montag, den 6.04.2020.

  • Sperrung Dr.-Bareilles-Straße in Crailsheim bis 9. April

    Sperrung Dr.-Bareilles-Straße in Crailsheim bis 9. April

    Aufgrund Vollsperrung der Dr.-Bareilles-Straße im Crailsheimer Gewerbegebiet Süd-Ost können bis vsl. 9.04.2020 Haltestellen nicht bedient werden. Davon betroffen ist die StadtBus-Linie 53 sowie Fahrten der Firma Müller der Linien 59, 61A und 63.

    Die Haltestellen "Sulzbrunnenstraße/ALDI" und "Dr.-Bareilles-Straße" sind bei der StadtBus-Linie 53 während der Sperrung an die Haltestellen "Hofäckerstraße" und "Sulzbrunnenstraße/West" verlegt.

    Bei den Müller-Linien 59, 61A und 63 entfällt die Haltestelle "Crailsheim Dr.-Bareilles-Straße" während der Sperrung. Ersatzweise wird bei allen Kursen die Haltestelle "Salzbrunnenstraße West" bedient.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die sperrbedingten Haltverlegungen gebeten.

  • Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Bauarbeiten in Dünsbach bis Ende 2020

    Aufgrund von Bauarbeiten wird es im Gerabronner Teilort Dünsbach Behinderungen und Verlegungen von Haltestellen im Busverkehr bis vsl. Ende 2020 geben. Derzeit läuft der 2. Bauabschnitt mit Sperrung der Hauptstraße im Bereich der Kreuzung Richtung Kirchberg/Sandelsbronn. Dadurch ergeben sich folgende Änderungen im Busverkehr:

    - Bei der Linie 71 auf dem Abschnitt Morstein – Obersteinach und zurück besteht keine Behinderung. Die Busse fahren auf dem regulären Linienweg und die Haltestellen werden wie gewohnt bedient.

    - Die Busse der Linien 66, 73 und 75 fahren in beiden Richtungen eine Umleitung. Von Morstein kommend biegen die Busse Richtung Leofels an der Kreuzung links in die Friedhofstraße ab. Dort befindet sich eine Ersatzhaltestelle. Auch in der Gegenrichtung wird eine Ersatzhaltestelle in der Friedhofstraße im Kreuzungsbereich eingerichtet.
    Von und nach Obersteinach fahren die Busse entsprechend der Linie 71 die regulären Haltestellen an.

    Fahrgäste werden um Verständnis für die Haltestellenverlegungen gebeten.

Weitere Verkehrsmeldungen

  • RufBus-Anmeldungen jetzt auch online möglich

    RufBus-Anmeldungen jetzt auch online möglich

    Die Anmeldung und Disposition der RufBusse im Landkreis Schwäbisch Hall erfolgt über das CallCenter der OWL Mobilitätsberatung in Detmold. Die seitherige Rufummer für den RufBus 0180 3 – 78 32 87 (9 ct pro Minute Festnetz, max. 42 ct pro Minute Mobilfunk) ist weiterhin verfügbar. Wir empfehlen jedoch, nicht zuletzt aus Kostengründen, die Anmeldung einer RufBus-Fahrt unter Tel. 05231 – 977 771.

    Die Anmeldezeiten wurden auf täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr ausgeweitet. Auch nach 20:00 Uhr ist das CallCenter erreichbar, dann allerdings nur für Rückfragen und den Fall, dass eine gebuchte RufBus-Fahrt nicht angetreten werden kann. Der Anmeldeschluss bleibt bei 20:00 Uhr.

    Seit Juni 2019 besteht die Möglichkeit, RufBus-Fahrten online anzumelden. Es gelten dabei dieselben Anmeldezeiten wie bei der telefonischen Anmeldung. Die Anmeldung erfolgt über eine WebApp, die über den Browser auf jedem PC, SmartPhose usw. verfügbar ist und nicht installiert wird.

    Alle weiteren Infos zum RufBus: www.rufbus-sha.de.