English
Logo von bwegt.dezur KreisVerkehr Facebook-Seite

Deutlich mehr Angebot: Neuerungen beim RufBus

Im April 2022 wurde das RufBus-Angebot im Landkreis Schwäbisch Hall deutlich ausgeweitet. Seither gibt es folgende Neuerungen:

  • Das RufBus-Netz blieb unverändert bestehen. Fahrten werden nun Mo-Fr von 20 bis 22 Uhr stündlich in beiden Fahrtrichtungen angeboten. Die Spätverbindungen am Freitag- und Samstagabend blieben bestehen.

  • Am Wochenende und an Feiertagen werden RufBus-Fahrten jetzt von 8 bis 22 Uhr im 2h-Takt angeboten, mit Ausnahmen am Samstagmorgen im Raum Gaildorf.

  • In den Gemeinden Kreßberg, Fichtenau, Stimpfach und Frankenhardt (RufBus-Linien R58, R59, R60 und R62) wird der RufBus in einem Pilotprojekt jetzt Mo-Fr ab 5:30 Uhr auch untertags im 1h-Takt angeboten (Nutzung nicht im Schülerverkehr).

  • Der RufBus-Zuschlag von 1 Euro für Fahrten nach 22 Uhr ist entfallen.

  • Die Anmeldezeiten wurden auf täglich 7-22 Uhr ausgeweitet. Das gilt für die telefonische Anmeldung ebenso wie für die App-Buchung. Am 24.12. und 31.12. (Heilig Abend/Silvester) endet die Anmeldung per Telefon und App bereits um 16:00 Uhr.

  • Einzelne neue Haltestellen wurden ins RufBus-Netz aufgenommen, zum Teil als zusätzliche Haltestellen, die auf Bestellung nach 20 Uhr zum Ausstieg bedient werden.

  • Die RufBusse sind jetzt konsequent auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Züge an den Bahnhöfen abgestimmt.
     

Buchen Sie einfach und bequem
mit der RufBus-BuchungsApp:

RufBus online buchen

Anmeldung spätestens
1 Stunde vor Abfahrt
.

Anmeldezeiten für den RufBus:
täglich  7:00 – 22:00 Uhr
24.12. und 31.12. nur bis 16:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie die
RufBus-Buchungszentrale
unter Tel. 05231 - 977 771.

Bitte beachten: Aufgrund
begrenzter Kapazitäten
beim RufBus (es werden
Taxis eingesetzt), ist früh-
zeitige Buchung ratsam.

Informationen zum RufBus

Der RufBus bietet als Ergänzung zu den bestehenden Buslinien im Landkreis Schwäbisch Hall zusätzliche Fahrmöglichkeiten am Abend sowie an Wochenenden und Feiertagen. Am Freitag und Samstag Abend – bei den RufBus-Linien R64 und R66N sogar Mo-Fr – werden Spätverbindungen ab Crailsheim, Schwäbisch Hall und Gaildorf in nahezu alle Gemeinden und Teilgemeinden angeboten.

Der RufBus fährt nach einem festen Fahrplan, bedient die Haltestellen jedoch nur bei Bedarf. Wer den RufBus nutzen möchte, muss seinen Fahrtwunsch innerhalb der Anmeldezeiten spätestens eine Stunde vor der gewünschten Abfahrt anmelden – einfach per WebApp.

Liegen keine Anmeldungen vor, so findet die entsprechende Fahrt auch nicht statt. Der Fahrpreis entspricht dem regulären RegioTarif, d.h. Deutschlandtickets, Jugendtickets, Tageskarten usw. werden anerkannt. Ebenso gültig ist der bwtarif.

Da beim RufBus Taxis zum Einsatz kommen, beachten Sie bitte die technisch bedingten Einschränkungen beim Fahrscheinverkauf im RufBus (siehe Infobox rechts oder unten).

Bei der Anmeldung sind der gewünschte Reisetag, die Abfahrtszeit, Ihre Einstiegs- und Ausstiegshaltestelle sowie die Gesamtanzahl der Personen anzugeben. Ebenso, ob ein Fahrschein vorhanden ist.

Bei der Buchung per WebApp erhält der Fahrgast direkt eine Bestätigung. Bei der telefonischen Buchung geben Sie bitte Ihren Namen und Telefon oder E-Mail an, damit Sie die Buchungszentrale bei eventuellen Störungen informieren bzw. erreichen kann.

Als registrierter Fahrgast in der Buchungs-App haben Sie den Vorteil, dass Sie Ihre Buchungen einsehen, stornieren, sowie Favoriten anlegen können. Sollte es Probleme mit einer Buchung oder Fahrt geben hat die Buchungszentrale die Möglichkeit, Sie anhand der hinterlegten Kontaktdaten zu informieren (SMS oder E-Mail).

Datenschutz: Beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz (PDF, 157 kByte). Diese Hinweise gelten sowohl für die telefonische RufBus-Buchung als auch für die App-Buchung.

Über die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) können neben den regulären Linienfahrten auch alle RufBus-Angebote abgerufen werden. Die RufBus-Fahrten sind entsprechend gekennzeichnet. Alle RufBus-Fahrpläne stehen in unserem Bereich Fahrplanbuchseiten zum Download zur Verfügung.

Die RufBus-Linien im Landkreis

Was Sie zum RufBus sonst noch wissen sollten

  • Die Anmeldung einer RufBus-Fahrt erfolgt über das CallCenter der OWL in Detmold, einfach und bequem über die RufBus-WebApp.
     
  • Anmeldungen sind täglich von 7:00 bis 22:00 Uhr möglich. Am 24.12. und 31.12. endet die Anmeldezeit um 16:00 Uhr. Buchungen für Fahrten vor 8:00 Uhr an Tagen nach einem Sonn- oder Feiertag bitte bis spätestens 20 Uhr am Vortag, weil es andernfalls personelle Engpässe geben kann.
     
  • Das CallCenter der OWL ist für Stornierungen oder Rückfragen täglich bis 24 Uhr erreichbar (Heilig Abend und Silvester bis 16 Uhr).
     
  • Für Fahrplanauskünfte nutzen Sie bitte weiterhin unsere KundenCenter, um die Servicenummern für RufBus-Anmeldungen frei zu halten. Außerhalb der Öffnungszeiten der KundenCenter steht Ihnen für Fahrplanauskünfte der bwtarif-Kundenservice zum Ortstarif unter 0800 - 2 98 27 43 (kostenlos).
     
  • Beim RufBus kommen überwiegend Taxis mit einer begrenzten Platzzahl zum Einsatz. Gruppenanmeldungen sind nicht möglich! Die Mitnahme von größeren Gepäckstücken, Kinderwagen, Rollstühlen etc. müssen bei der Anmeldung angegeben werden. Bei der App-Buchung gibt es dafür ein extra Mehrzweckfeld (Angabe Kinderwagen zusammenklappbar, Elektro-Rollstuhl, Hund mit Maulkorb, Kindersitz erforderlich o.ä.). Schalen für Babys können die Taxiunternehmen i.d.R. nicht vorhalten und müssen bei Bedarf vom Fahrgast selbst mitgebracht werden. Eine Beförderung von Babys "auf der Hand" ist im Taxi nicht zulässig.
     
  • Eine Beförderung von Fahrrädern ist nicht möglich.
     
  • Die im Fahrplan angegebenen Abfahrtszeiten an den Haltestellen sind verbindlich. Zuganschlüsse werden im Verspätungsfall bis zu 10 Minuten abgewartet, sofern der Fahrgast seinen Anschlusswunsch bei der Anmeldung angegeben hat (bitte Zug-Ankunftszeit nennen). Bei der RufBus-App steht dafür ab sofort ein Anmerkungsfeld zur Verfügung, das dafür verwendet werden sollte.
     
  • Je nachdem, ob und wieviele weitere Anmeldungen vorliegen, kann sich die Reisezeit verkürzen bzw. in Ausnahmefällen auch verlängern. Bus- und Zuganschlüsse haben in jedem Fall Priorität.
     
  • Nach 20:00 Uhr am Abend sind Unterwegshalte zum Aussteigen auf Wunsch möglich, solange sich der gewünschte Ausstiegsort auf dem Fahrweg befindet (PDF: Übersicht zusätzlicher RufBus-Haltestellen zum Aussteigen nach 20 Uhr). Zum Einsteigen werden nur die im Fahrplan angegebenen Haltestellen angefahren.
     
  • Bei den RufBus-Linien besteht kein Anspruch auf Beförderung für Kurzstrecken unter 2 Kilometer (insbes. innerhalb der Städte, z.B. vom Bahnhof Crailsheim zum Rathaus in Crailsheim). Selbiges gilt für Verbindungen, für die zeitgleich Linienverkehr stattfindet (z.B. von Crailsheim Bahnhof nach Rot am See, wenn hier parallel ein Zug fährt).